Patrick Mahler löst Nenad Mlinarevic im «Focus» ab

© PHV

© PHV

Patrick Mahler ist seit 2015 Küchenchef im Restaurant «Prisma», wo er 16 Gault Millau Punkte und einen Michelin Stern erkocht hat. Während seiner Lehr- und Wanderjahre arbeitete er in renommierten Küchen und war von 2011 bis 2013 im «Ecco» in Ascona tätig.  Als das Park Hotel Vitznau im Mai bekannt gab, dass Nenad Mlinarevic das «Focus» verlässt (Falstaff berichtete), war noch kein Nachfolger festgelegt. Nun ist klar, dass Mahler das Restaurant ab März 2018 übernimmt. Mit uns hat er über seine Pläne und sein Team geredet.

Im Interview mit der Luzerner Zeitung erzählen Sie, dass Sie noch kein Konzept für das Focus haben. Gibt es dennoch eine bestimmte Richtung, in die Sie gehen möchten? 

Diese Frage werde ich im Moment am meisten gefragt. In welche Richtung wir genau gehen, wissen wir noch nicht. Das werde ich gemeinsam mit meinem Team und der Geschäftsführung entscheiden. Natürlich bleibe ich meinem Stil treu. Indirekt bedeutet dies eine Weiterentwicklung des Stil, den wir jetzt im «Prisma» ausdrücken. 

Wie bereiten Sie sich auf den Wechsel im März vor? 

Ich werde mein Team mitnehmen. Für uns bedeutet das, dass die Zeit bis zum Küchenwechsel eine Trainingszeit ist. Wir machen weiter wie bis jetzt, probieren aber auch Neues aus. Meinen Mitarbeitern habe ich gesagt, dass jetzt die Zeit ist, um eine Stage zu machen, um anderes kennenzulernen. 

Auf was freuen Sie sich am meisten, wenn Sie an den neuen Arbeitsplatz denken? 

Ich freue mich darauf, etwas mit meinem Team zu entwickeln. Dieser Wechsel ist für uns ein Neuanfang, wir können wieder bei Null anfangen und uns neu definieren. 

www.restaurant-focus.ch 

MEHR ENTDECKEN