Die besten Restaurants in Kroatien und Slowenien

Rovinj ist mit dem »Agli Amici« neuer kulinarischer Hotspot Kroatiens.

© Shutterstock

Rovinj ist mit dem »Agli Amici« neuer kulinarischer Hotspot Kroatiens.

Rovinj ist mit dem »Agli Amici« neuer kulinarischer Hotspot Kroatiens.

© Shutterstock

Rund 250.000 Votings von den 19.000 Mitgliedern des Falstaff Gourmetclubs hat die Falstaff-Redaktion erhalten und daraus den Falstaff-Restaurantguide für Österreich erstellt. Auch die beliebten Urlaubsländer Kroatien und Slowenien wurden bewertet, die Ergebnisse sind ab sofort untenstehend online und in der Falstaff Restaurant App abrufbar.

Es ist der neue, kulinarische Hot-Spot Kroatiens: das »Agli Amici Rovinj« in Istrien. Unter der Leitung des italenischen Sternekochs Emanuele Scarello und seiner Frau Michaela sorgt das Team hier für friulanisch-istrische Küche auf höchstem Niveau. Das verwundert nicht wirklich, denn Scarello ist einer der besten Köche Norditaliens, zusammen mit seiner Frau betreibt er in einem Vorort von Udine seit Jahren das Zwei-Sterne-Restaurant »Agli Amici«.

Vor gut zwei Monaten sind die beiden jedoch mit ihrer ganzen Mannschaft übersiedelt – in das brandneue Luxusrestaurant »Agli Amici Rovinj«, direkt am Yachthafen von Rovinj. Scarello und seine Frau bleiben bis Ende Oktober in Kroatien, ihr Restaurant in Udine ist in dieser Zeit geschlossen. Erst danach wird es je ein Agli Amici im Friaul und eines in Istrien geben. Der neue Gourmettempel führt mit 95 Gesamtpunkten auch das Falstaff-Ranking der besten Restaurants in Kroatien.

Ebenfalls 95 Punkte erhielt das »Pelegrini« in Šibenik. Auch dort steht mit Rudolf Štefan ein großer Meister und Sternekoch am Herd. Das »Pelegrini« in einem alten Palast liegt inmitten der historischen Altstadt von Šibenik, gleich neben der prächtigen St. James Kathedrale. Die Terrasse des Restaurants ist im Sommer ein Besuchermagnet, ohne Reservierung geht hier gar nichts.

Michaela und Emanuele Scarello

Michaela und Emanuele Scarello

© Agli Amici

Neueinsteiger & Aufsteiger

Wie das »Agli Amici Rovinj« ist auch das »Lemongarden« auf der Insel Brač ganz neu. Ein Feinschmeckerrestaurant in einem märchenhaft schönen Hotel, in dem Küchenchef Ante Udovičić eine perfekte, klassisch mediterrane Küche auf moderne, eklektische Weise interpretiert. Dazu eine großartige Patisserie und eine tolle Weinkarte mit sensationeller Champagnerauswahl. Ergebnis: 94 Gesamtpunkte.

Zu den Aufsteigern zählt unter anderem das »Marina« in Novigrad. Der Name des Restaurants im ersten Stock mit Terrasse bezieht sich nicht nur auf die gegenüber liegende Marina sondern auch auf die Köchin namens Marina Gashi. Sie gilt momentan als einer der Shooting-Stars der istrischen Küche. Ergibt im Falstaff-Ranking ebenfalls 94 Punkte.

Slowenien

Als bestes Restaurant Sloweniens hat sich heuer erneut das »Hiša Franko« von Ana Roš herausgestellt. Mit 94 Punkten führt die schon mal zur »weltbesten Köchin« gewählte Starköchin die Liste der besten Häuser Sloweniens an.

von Herbert Hacker

Alle Ergebnisse finden Sie in den nachfolgenden Bestenlisten, sowie natürlich auch in der kostenlosen Falstaff Restaurant-App

Ihnen fehlt ein empfehlenswertes Restaurant in unserer Datenbank? Senden Sie uns Ihren Vorschlag per Mail an guides@falstaff.at. Wir freuen uns auf Ihre Geheimtipps!

Ana Roš

Ana Roš

© Hisa Franko

Die besten Restaurants im Überblick

Travelguides

News

Rezepte