Die besten Beizen der Schweiz 2020

Die Eröffnung des Jahres: Die «Jazzkantine» von Sylvan Müller und Mario Waldispühl

© janto film GmbH

Die Eröffnung des Jahres: Die «Jazzkantine» von Sylvan Müller und Mario Waldispühl

Die Eröffnung des Jahres: Die «Jazzkantine» von Sylvan Müller und Mario Waldispühl

© janto film GmbH

Zum zweiten Mal haben die Falstaff-Leser die besten Beizen der Schweiz gesucht und bewertet: Ob Landgasthof, gemütliche Gaststätte oder exklusives Restaurant, eine Falstaff-Beiz kann vieles sein. Allen Betrieben gemeinsam ist eine sorgfältig und mit bestem Handwerk zubereitete Küche, ein gemütliches Ambiente und eine überdurchschnittliche Leidenschaft für das Gastgebertum. Falstaff-Beizen pflegen eine landestypische Küche, geniessen eine grosse Akzeptanz in ihrer Region und suchen den Kontakt zu regionalen Produzenten. Von 300 im vergangenen Jahr wuchs der Falstaff Beizenguide in diesem Jahr auf satte 500 Betriebe, die von den Gästen selbst gekürt wurden. Über ein Online-Voting konnten sie ihre Punkte vergeben, Lob und Kritik äußern sowie Betriebe vorschlagen.

Geordnet sind alle Restaurants nach Region, Kanton, Ortsnamen und schliesslich nach Ihrem Restaurantnamen. Für einen noch besseren Überblick sorgt eine Karte jeder Region, in der die gelisteten Gasthäuser inklusive Bewertung eingezeichnet sind.

Die Top 10 Beizen in der Gesamtwertung

94 Punkte: Casa Caminada
94 Punkte: Le Pont de Brent
94 Punkte: Taverne zum Schäfli
94 Punkte: Schlüssel
94 Punkte: Gasthaus zum Gupf
94 Punkte: Wildenmann
93 Punkte: Bel Etage im Teufelhof
93 Punkte: Blum
93 Punkte: Café de Riex
93 Punkte: EquiTable

Der druckfrische Falstaff «Beizenguide 2020» ist über den Einzelhandel am Kiosk zu beziehen. Sie können den Guide aber auch bequem online für 5,- CHF (zzgl. 4,- CHF Versandkosten) bestellen.

JETZT BESTELLEN

News

Bestenlisten

Themenspecials