Loading...
An diesen Traumlocations in Europa wurden Blockbuster gedreht

An diesen Traumlocations in Europa wurden Blockbuster gedreht

Hollywood lässt grüßen

Text: Redaktion

Die Filmindustrie ist mittlerweile so fortgeschrittenen, dass mit ein bisschen Technik enorme Effekte erzielt werden können. Für viele Dreharbeiten müssen die Schauspieler die großen Filmstudios in Hollywood nicht mal verlassen und sind im fertigen Streifen dann inmitten der französischen Riviera. Doch die meisten Blockbuster setzen dennoch auf Authentizität und verlagern die Dreharbeiten auch an den Ort, an dem Film laut Szenenbild spielt. Für die Zuseher ist das doppelt spannend: denn oft ergibt sich dann die Möglichkeit, die Locations tatsächlich zu besuchen. Ob man nun auf den Spuren des Patens wandelt, in die Welt von Harry Potter eintaucht oder etwas Star-Wars-Luft schnuppert.

Hier sind fünf Locations, an denen bereits spektakuläre Blockbuster gedreht wurden und die Sie ganz einfach selbst bereisen können.

1

London, Großbritannien: „Notting Hill“

Wer schon mal in London war, der hat bestimmt auch das exklusive Viertel Notting Hill besucht, in dem auch der gleichnamige Film mit Julia Roberts und Hugh Grant in den Hauptrollen gedreht wurde. Die bunten Häuserreihen sind charakteristisch und spiegeln auch die gesamte Mentalität in London wieder. Zudem wurde der Stadtteil im Westen Londons durch den Film zu einer weltberühmten Sehenswürdigkeit. Gleich um die Ecke befindet sich auch der „Travel Bookshop“, in dem Hugh Grant als William Thacker arbeitet – in den letzten Jahren wechselten sich dort mehrere Geschäfte, wie etwa Antiquitätenläden, Souvenir-Shops oder Buch-Stores ab. Und auch die berühmte blaue Türe, die in dem Film eine große Rolle spielt, befindet sich in Notting Hill. Der damalige Besitzer des Hauses musste die Türe zwischenzeitlich sogar grau streichen, da sich täglich unzählige Touristen und Film-Fans davor versammelt haben. Mittlerweile ist sie jedoch wieder blau.


Durch den gleichnamigen Film wurde Notting Hill zu einem der berühmtesten Orte der Welt.
2

Oxford Universität, England: „Harry Potter“

Wenn Sie sich schon immer mal gewünscht haben, die spektakulären Räumlichkeiten von Harry Potters Zauberschule Hogwarts zu erkunden, dann müssen Sie nicht extra ein Filmstudio dafür bereisen. Denn einige der Dreharbeiten fanden an der Oxford University statt. Vor allem der erste Teil „Harry Potter und der Stein der Weisen“ wurde nahezu vollständig an der berühmten Universität gedreht. Die „verbotene Bibliothek“ etwa, ist in echten Leben alles andere als geheim. Denn in der Duke Humfrey’s Bibliothek am Campus der Uni, tummeln sich täglich zahlreiche wissbegierige Studierende. Und auch die weltbekannte Dining Hall in den „Harry Potter“-Filmen gibt es wirklich. Diese befindet sich in der Christ Church University, die eine von 39 konstituierenden Colleges der University of Oxford ist.


Wer sich die Zauberschule Hogwarts mal genauer ansehen möchte, der sollte der Oxford University einen Besuch abstatten.
3

Comer See, Italien: „Star Wars“

Die Welt von „Star Wars“ und damit auch der Planet Naboo ist näher an der Erde, als gedacht. Um genau zu sein, wurden einige Sequenzen der „Star Wars“ Prequel Trilogie am italienischen Comer See gedreht, der auch für einen weiteren sehr berühmten Gast bekannt ist: Hollywood Star George Clooney. Aber zurück zu „Star Wars“: die majestätische Villa del Balbianello bietet einen fulminanten Blick auf den wunderschönen Comer See. Vermutlich haben die Produzenten der Kult-Film-Reihe diese Location auch für die Hochzeit der Charaktere Anakin und Padme gewählt.


Die Villa del Balbianello diente in einem Teil von "Star Wars" als Hochzeitslocation. 
4

Görlitz, Deutschland: „Grand Budapest Hotel“

Der preisgekrönte Film von Wes Anderson, „Grand Budapest Hotel“ ist wohl vielen in Erinnerung geblieben – nicht nur aufgrund der starbesetzen Charaktere. Auch das Hotel ist eine Erscheinung, die man am liebsten sofort buchen möchte. Doch leider ist das nicht möglich, da die exklusiven Räumlichkeiten rein fiktiver Natur sind. Wer aber dennoch einen Einblick in die verrückte und bunte Welt des Filmes haben möchte, der besucht am besten Görlitz in Deutschland. Die östliche Stadt grenzt an Polen und bot mit den mittelalterlichen Straßen, die mit Jugendstil und gotischer Architektur verschmelzen, einen perfekten Drehort für den Film. Die Szenen in der Lobby des Hotels wurden im Görlitzer Kaufhaus gedreht – eines der wenigen Kaufhäuser, die den zweiten Weltkrieg überstanden haben. Fun Fact: dadurch das Görlitz schon oft als Drehort für berühmte Hollywood-Produktion genutzt wurde (wie etwa „Inglourious Bastards“, „die Bücherdiebin“), wird es auch liebevoll als „Görliwood“ bezeichnet.


In Görlitz wurden bereits zahlreiche Hollywood-Filme gedreht.
5

Sizilien, Italien: „Der Pate“

Es ist wohl keine Überraschung, dass sich die ikonische Gangster-Filmreihe „Der Pate“ um die Machenschaften der echten italienischen Mafia dreht. Natürlich sollten dann auch die Dreharbeiten an den Originalschauplätzen stattfinden. Wie etwa auf Sizilien. Für die einen ist die italienische Mittelmeerinsel ein Urlaubsparadies, für andere ein spektakulärer Filmschauplatz. Die meiste Zeit spielt der Film zwar in Corleone, immerhin dreht sich auch alles um den Mafiaboss „Don Corleone“, doch in Wirklichkeit wurden viele dieser Szenen in Savoca, einem anderen, ebenso atemberaubend schönen Teil von Sizilien gedreht.


Sizilien ist der perfekte Schauplatz für die Machenschaften der italienischen Mafia.

 

 

Picture Credits: Candid_Shots / Pixabay,  lino9999 / Pixabay,  marlon rondal / Pixabay, Nicole Pankalla / Pixabay, travelspot auf Pixabay