Wein-Herbstreise: Chianti Classico

Fattoria di Felsina: ein historisches Haus mit Geschichte und großen Weinen.

© Colin Dutton

Fattoria di Felsina: ein historisches Haus mit Geschichte – und großen Weinen. / © Colin Dutton

Fattoria di Felsina: ein historisches Haus mit Geschichte und großen Weinen.

© Colin Dutton

Zwischen den beiden Kulturstädten Florenz und Siena entsteht der wohl bekannteste Wein Italiens, der Chianti Classico. Sanfte Hügel, ausgedehnte Eichenwälder, Weinberge, silbrig glänzende Olivenbäume und markant in die Landschaft gesetzte Zypressen prägen das Bild. Eine wirklich traumhafte Landschaft! Von San Casciano im Norden führt die Route über Greve und Panzano nach Castellina, Radda und Giaole in Chianti.

Bei Castelnuovo Berardenga, wenige Kilometer vor Siena, verlassen wir das einzigartige Weinbaugebiet wieder. Entlang der Route finden sich zahlreiche berühmte Weingüter, romantische Ortschaften und wehrhafte Burganlagen. Man kann die Strecke auch gut an einem Tag durchfahren. Genießer sollten sich aber doch mehr Zeit nehmen und das hochwertige Angebot aus Kellern und Küchen nutzen. Alte Adelspaläste, die zu feinen Hotels um­­gebaut wurden, und zahlreiche alte Landhäuser, die »Agriturismi«, laden dazu herzlich ein. Viva il Chianti!

Fattoria di Felsina: ein historisches Haus mit Geschichte – und großen Weinen. / Foto: beigestellt

Fattoria di Felsina: ein historisches Haus mit Geschichte – und großen Weinen.

Foto: beigestellt

Aus Falstaff Magazin Nr. 06/2016

MEHR ENTDECKEN

Die besten Adressen im Überblick