Wanderferien in der Bündner Herrschaft

© Shutterstock

Graubünden

© Shutterstock

Die Herrschaft gehört zweifelsohne zu den besten Terroirs unseres Landes. Kalkhaltige Böden und das milde Klima lassen vor allem die klassischen Sorten aus dem Burgund, Chardonnay und Blauburgunder perfekt reifen, weshalb die Region unter Kennern auch als «Burgund der Schweiz» bekannt ist. Prägend ist hier der Föhn, eine warme Brise, die entsteht, wenn südlich des Alpenkamms kältere Luft liegt. Der Föhn ist es, der für ein einzigartiges Mikro­klima sorgt und nicht nur die Trauben perfekt reifen lässt, sondern das Gebiet auch für Wanderer interessant macht.

Feinschmecker können sich von der körperlichen Ertüchtigung in zahllosen Weingütern und Restaurants erholen und dabei tief ins kulinarische Herz der Herrschaft vordringen. Die meisten Selbstkelterer öffnen nach vorheriger Anmeldung gerne ihre Türen und Keller. Kernstück des regionalen Weinwanderwegs sind drei Rundwanderungen durch die Reben von Trimmis–Zizers (circa 4 Kilometer), Malans–Jenins (circa 10 Kilometer) und Maienfeld–Fläsch (circa 10 Kilometer). Wer es etwas sportlicher mag, kann die Tour auch von Chur aus starten. Von dort führt ein 30-Kilometer-Marsch durch die Herrschaft. Perfekter Ausgangspunkt für eine Wanderung ist Malans, das wir von Landquart aus mit dem Bus in etwa zehn Minuten erreichen. Hier steigen wir aus, orientieren uns erst einmal und halten nach dem Schild für den Weinwanderweg Ausschau. Fündig geworden, bewegen wir uns in Richtung Completer-Halde, der bekanntesten Lage der fast vergessenen Rebsorte Completer oder Malanser Rebe, wie sie auch genannt wird.

Lokale Winzer

Winzer wie Martin Donatsch oder Giani Boner hegen und pflegen sie und keltern aus ihr einzigartige, langlebige Monumente, die das Wesen Graubündens auf den Punkt bringen. Wer sich ohne das heute obligatorische Mobiltelefon orientieren möchte, findet in Malans eine Tafel mit Hinweisen zu den lokalen Winzern. Ein Besuch im Weingut Donatsch ist sicherlich zu empfehlen, denn hier lassen sich nicht nur hervorragende Weine entdecken, in der dazugehörigen Winzerstube «Zum Ochsen» kann man sich auch wunderbar stärken. Weiter geht’s in Richtung Jenins: Der «Alte Torkel» liegt mitten in den Reben. Das Restaurant – mittlerweile sanft umgestaltet, ohne den alten Charme zu verlieren – bietet eine hervorragende Möglichkeit, sich in die Region «einzutrinken». Neu betreibt das Lokal der einstige Caminada-Sommelier Oliver Friedrich mit seiner Frau Julia. Das Paar ist ein Garant für erstklassige Weine sowie lokale, saisonale Speisen.

Wer eine Verschnaufpause braucht, kann vielleicht beim Weingut Obrecht mitfahren.

© Christian Obrecht

Rofel — das Heididörfli

Nachdem wir den Rüfe-Übergang vor Rofels passiert haben, eröffnet sich eine neue Sicht bis Sargans hinauf. Ein von uralten Mauern umgebenes Strässchen führt abwärts Richtung Maienfeld, vorbei am Güggi-Bovel, einem mit spätmittelalterlichen Wehrtürmen befestigten Gut. Maienfeld, das umgeben von Rebbergen am Fuss des Falknis liegt, ist nicht nur berühmt für hervorragende Winzer und Weine, sondern auch als Heimatort von Johanna Spyris Romanfigur Heidi aus dem gleichnamigen Roman. Rofels, ein Ortsteil Maienfelds, wird gerne auch als Heididörfli bezeichnet und zieht jährlich Touristen aus aller Welt an. Etwas oberhalb von Malans liegt die Heidialp auf dem Ochsenberg. Wir machen einen Abstecher zum Heidibrunnen an der Stras­se zum St. Luzisteig, dessen umliegende Grünfläche im Sommer gut für ein Picknick geeignet ist.

Weiter geht’s in Pfeilrichtung zum Waldeingang, und dort folgen wir dem Weinwanderweg über Weiden, Waldpartien und Rebberge nach Fläsch. Der nördlichste Weinbauort Graubündens liegt auf der rechten Seite des Churer Rheintals am Fuss des Fläscherbergs und des St. Luzisteigs. Vom 16. bis zum Ende des 18. Jahrhunderts war der Ort als Badeort bekannt und wegen seiner einmaligen Lage und der guten Weine sehr beliebt. Danach geht es mit dem Postauto nach Bad Ragaz, wo wir unsere Wandertour im «Grand Resort» ausklingen lassen. Feinschmecker sollten sich die hiesigen Lokale von Sven Wassmer respektive Silvio Germann nicht entgehen lassen.

Der Pinot Noir «Unique» von Donatsch gehört zu den besten Rotweinen der Region.

Der Pinot Noir «Unique» von Donatsch gehört zu den besten Rotweinen der Region.

Foto beigestellt


Tipps abseits der Wege

  • Schloss Salenegg
    Ein echtes Schloss, mitten in den Rebbergen der Bündner Herrschaft. Dazu noch das älteste Weingut Europas.
    Steigstrasse 21, 7304 Maienfeld
    T: +41 81 3021151, schloss-salenegg.ch
     
  • Älplibahn Malans
    Die erste konzessionierte Luftseilbahn Graubündens bietet ein atemberaubendes Panorama. Reservierung erwünscht.
    Buchwaldweg 2, 7208 Malans
    T: +41 81 3224764, aelplibahn.ch
     
  • Heididorf Maienfeld
    Ein Abstecher in Johanna Spyris Zeiten: Im Heididorf oberhalb von Maienfeld lässt sich die Zeit der Entstehung des Romans hautnah erleben.
    7304 Maienfeld
    T: +41 81 3301912, heididorf.ch
Der Chardonnay  von Peter Wegelin erreichte bei der Falstaff Chardonnay Trophy den 1. Platz.

Der Chardonnay von Peter Wegelin erreichte bei der Falstaff Chardonnay Trophy den 1. Platz.

Foto beigestellt


Weinwanderwege

Das Herzstück des Weinwanderwegs in der Bündner Herrschaft bilden drei Rundwanderungen durch die Reben von Trimmis und Zizers (etwa 4 Kilo­meter), Malans und Jenins (knapp 10 Kilometer) und Maienfeld und Fläsch (gut 10 Kilometer). Verbunden sind diese drei «Perlen» durch einen 30-Kilometer-Marsch, der von der Kantonshauptstadt Chur durch die «Kleine Gegend der grossen Weine» fast bis zur nördlichen Landesgrenze führt. Insgesamt sind mit den Rund­touren über 40 Kilometer Wander­we­ge in der Bündner Herrschaft aus­geschildert.
graubuendenwein.ch

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 04/2020
Zum Magazin

Die besten Adressen im Überblick

  • 1
    St. Johannes-Stift Zizers
    Der Kuppelturm des unteren Schlosses in Zizers ist das Wahrzeichen des Ortes. Hier lebte ab 1962 Österreichs letzte Kaiserin Zita von Habsburg.
    Vialstrasse 18 , 7205 Zizers
    Telefon: +41 81 3071808
  • 2
    Älplibahn Malans
    Die erste konzessionierte Luftseilbahn Graubündens bietet ein atemberaubendes Panorama. Telefonische Reservierung erwünscht.
    Buchwaldweg 2 , 7208 Malans
    Telefon: +41 81 3224764
  • 3
    Heididorf Maienfeld
    Ein Abstecher in Johanna Spyris Zeiten: Im Heididorf oberhalb von Maienfeld lässt sich die Zeit der Enstehung des Romans hautnah erleben.
    Oberdörfligasse , 7304 Maienfeld
    Telefon: +41 81 3301912

Mehr zum Thema

News

Peru: Deshalb ist die Anden-Küche so beliebt

Die peruanische Küche geniesst seit Jahren hohes Ansehen bei Gourmets weltweit. Aber wie kam es überhaupt dazu? Und welche Aromen zeichnen die Küche...

News

Savoir vivre – kulinarisch Reisen und Leben

Hier werden grossartige Tipps und feine Adressen für ruhesuchende Entdecker, Gourmets und Feinschmecker vorgestellt.

Advertorial
News

Mexiko: Gewürz-Vielfalt und Farbenpracht

Zahllose Aromen, eine schier unendliche Gewürz-Vielfalt und Farbenpracht ohne Ende kennzeichnen Mexikos kulinarische Palette. Kein Wunder, dass die...

News

Savoir vivre – genussvoll Reisen und Leben

Hier werden grossartige Tipps und feine Adressen für ruhesuchende Entdecker, Gourmets und Feinschmecker vorgestellt.

Advertorial
News

Mit Austrian Afrikas Kulinarik entdecken

Erlebe die Regenbogennation, die schönsten Strände mitten im indischen Ozean und Geschmacksexplosionen wie nie zuvor.

Advertorial
News

Schweizer Gourmet-Expertise auf Laucala Island

Das Inselparadies in Fidschi bekommt mit Claudio Stupan und Mattia Cappelletti zwei neue Insulaner und Gourmet-Experten aus der Schweiz.

News

Reise durch zehn Welterbe-Weinregionen

Die Bezeichnung UNESCO Welterbe beschränkt sich nicht nur auf historische Stätten, sondern zeichnet auch Weinregionen aus. Der Falstaff stellt zehn...

News

Rent a boat: Traumschiffe in der Karibik

Das Wiener Start-Up «Zizoo» lockt zum Herbst- und Wintersegeln in die Karibik und gibt Kulinarik-Tipps.

News

Das Essen von Fluglinien im Test

Blogger Nikos Loukas bewertet seit Jahren das Essen in Flugzeugen – «Swiss» schneidet gut ab.

News

Im Luxuszug durch Lateinamerika

Ab Mai 2017 lässt sich das malerische Peru mit viel Luxus von den Gleisen aus erleben.

News

Baur au Lac bietet Fussball-Package an

Die Eröffnung des neuen Fifa World Football Museum in Zürich Ende Februar bestätigt es erneut: Fussball verbindet alle Nationen.

News

St. Regis bringt neues Hotel auf die Palme

Das neue Luxus-Hotel am Persischen Golf eröffnet 2018 als drittes St. Regis Hotel in Dubai.

News

Marrakesch: Labyrinth der Genüsse

Eden-gleiche Gärten, 1001 dampfende Tajines und ein Bukett, an dem man sich nur berauschen kann - Marrakesch hält an jeder Ecke etwas Betörendes...