Reise zum Wein: Die Region Neusiedlersee/Seewinkel

Der Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel bietet eine einzigartige Naturkulisse.

© Shutterstock

Der Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel bietet eine einzigartige Naturkulisse.

© Shutterstock

Das Weinbaugebiet Neusiedlersee DAC mit dem berühmten Seewinkel liegt ganz im Osten des Landes zwischen See und ungarischer Grenze. Lange blieb das Gebiet am Eisernen Vorhang unberührt, bis sich die Winzer seines einzigartigen Potenzials bewusst und die Gäste von dieser großartigen Landschaft in ihren Bann gezogen wurden. Die Verbindung aus Nationalpark und Weinregionen, das Angebot von Spitzenweinen, toller Kulinarik und sportlichen Aktivitäten um und am See – sei es per Rad, Boot, Board oder Kite – lassen heute die Menschen zu allen Jahreszeiten in die Region pilgern, wo sie mit großer Gastfreundschaft aufgenommen werden.

Begehrte Rot- und Weißweine

Weinfreunde schätzen hier die fruchtigen Weißweine und insbesondere die reifen Rotweine, denen das pannonische Klima sehr entgegenkommt. Entlang eines scheinbar endlosen Hangs, der sich von Neusiedl am See bis Halbturn zieht, herrschen die besten Bedingungen für Blaufränkisch, Burgunder und internationale Sorten wie Cabernet Sauvignon und Merlot. Und so entstehen in und um Gols und Mönchhof begehrte rote Spitzencuvées. Weiter östlich dominiert, wie im gesamten Gebiet Neusiedlersse DAC, der Blaue Zweigelt, in Andau scheint sich diese Rebe ganz besonders wohlzufühlen. Hier erzeugt eine engagierte Winzerriege kraftvoll-stoffige Rotweine, und auch hier greift man neben dem Zweigelt gerne zu internationalen Sorten wie Syrah und Cabernet Franc.

Süßweine des Neusiedlersees zählen zu den Besten

Illmitz ist eine Hochburg des edelsüßen Weins, die hier erzeugten Trockenbeerenauslesen, aber auch der süße Stroh- und Schilfwein zählen zu den besten der Welt. Auf manchen Weideflächen kann man die groß gewachsenen, grauen Steppenrinder erblicken, deren wohlschmeckendes Fleisch in der lokalen Gastronomie auf die Teller kommt. Es gibt noch eine kleine Zahl an professionellen Fischern, die dafür sorgen, dass der berühmte Neusiedler-See-Zander, auch Fogosch genannt, fangfrisch serviert werden kann. Eine besondere Attraktion sind die modern-lässigen Lokale direkt am See wie »Mole West« oder »Das Fritz«, wo man bei Cocktails, Wein aus der Region oder einem mehrgängigen Dinner den Sonnenuntergang genießen kann.

Die besten Adressen im Überblick