Made in Switzerland: St. Moritz

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Der Engadiner Urlaubsort gehört zu den glamourösesten Ferienzielen Graubündens. St. Moritz war bereits zweimal Austragungsort der Olympischen Winterspiele und beherbergt den Eiskanal Cresta Run, eine Weltmeisterschafts-Bobbahn aus Natureis sowie eine olympische Eisbahn im Freien. Der Ort ist ein Hotspot für Menschen mit Hang zum Luxus und damit auch ein wahres Mekka für Kulinarikbegeisterte – insbesondere in den Wintermonaten. Auch diesen Winter wird der Hamburger Spitzenkoch Tim Raue im »Hotel Kulm« ein temporäres Lokal betreiben und seine asiatisch inspirierte Spitzenküche in die Alpen tragen. Das erfolgreiche Fine-Dining-Sharing-Experience-Konzept »Igniv« vom Schweizer Starkoch Andreas Caminada ist ebenso in St. Moritz anzutreffen. Als Küchenchef fungiert Marcel Skibba, einst Caminadas Sous-Chef im »Schauenstein Schloss Restaurant Hotel«. Und schließlich betreiben auch die Bergamasker Drei-Sterne-Köche Chicco und Bobo Cerea im Winter eine Dependance ihres weltbekannten »Da Vittorio« im St. Moritzer »Carlton Hotel«.

ERSCHIENEN IN

Gourmet im Schnee
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Made in Switzerland: Arosa und Lenzerheide
    Top-Pisten machten die schweizer Orte Arosa und Lenzerheide bekannt. Top-Gastonomie und Hotellerie machten sie zum Hotspot der Ferienorte in Graubünden.
  • Made in Switzerland: Berner Oberland und Gstaad
    Eine der schönsten Gegenden in den Alpen: Das Berner Oberland. Für das Kulinarische fährt man nach Gstaad. »Le Grand Bellevue« und das »Chesery« bieten Feinstes.
  • Made in Switzerland: Davos
    Der hochgelegende Ferienort Davos ist nicht nur bekannt als internationale Kongressdestination, sondern glänzt ebenfalls mit seiner Gastronomie.
  • Made in Switzerland: Jungfrau-Region
    Die atemraubende Bergwelt der Jungfrau-Region ist für viele Touristen ein »Must-see«. Genießer sollten hier alledings auch einen Blick in so manche Speisekarte werfen.
  • Made in Switzerland: Säntis
    Sechs Länder auf einen Blick – Das geht nur auf der Bergspitze des Säntis. Vorab geht's zur Stärkung ins »Schwägalp« oder ins Restaurant »Gupf«.
  • Made in Switzerland: Vals
    Wellness, Wandern und Kulinarik – Der Ort Vals bringt all das unter einen Hut. Genauer gesagt das »7132«, das so oft mit phantasievoller Küche überrascht.
  • Made in Switzerland: Verbier
    Verbier ist mit 410 Pistenkilometer Teil des größten Skigebiets der Schweiz. Noch nicht so bekannt ist Verbiers kulinarische Seite.
  • Made in Switzerland: Zermatt
    Der Bergort Zermatt ist legendär – in erster Linie natürlich wegen des Matterhorns, das über dem Städtchen thront. In zweiter Linie auf Grund seiner exzellenten Kulinarik.

Die besten Adressen im Überblick