Beschreibung

Bereits im Jahr 2003 wurde dem Weinviertel mit Grünem Veltliner als erstem Gebiet Österreichs die kontrollierte Herkunft namens Weinviertel DAC zuerkannt. Seit 2010 hat sich auch noch der Begriff »Weinviertel DAC Reserve« dazugesellt. Der Jahrgang 2009 war die Premiere für diese Gruppe der hochqualitativen Weine, die heute nur den besten und engagiertesten Weingütern des Weinviertels vorbehalten ist. Denn ab dem Jahrgang 2012 muss jeder Betrieb, der Weinviertel DAC Reserve herstellt, nach einem regionalen Qualitätsmanagementsystem zertifiziert sein, das vom Regionalen Weinkomitee Weinviertel erarbeitet wurde und von einem externen Auditor geprüft wird. Aktuell haben bereits 30 Betriebe diese anspruchsvolle Hürde genommen, 22 davon haben einen Weinviertel DAC Reserve aus den Jahrgängen 2011 bis 2013 für diese kleine Standortbestimmung eingereicht. Wie für den Weinviertel DAC gilt auch für die Reserve das klare, gebietstypische Geschmacksprofil eines pfeffrigen Grünen Veltliners aus dem Weinviertel zusätzlich folgender Charakteristiken: trocken, dichte Struktur und langer Abgang, kräftige Stilistik, zarter Botrytis- und Holzton ist zulässig. Der gekonnte Einsatz von neuem oder gebrauchtem Barrique kann hier auch Weine von internationalem Format entstehen lassen. So braucht der Grüne Veltliner auch den Vergleich mit den großen Burgundern nicht zu scheuen. Notizen von Peter Moser

Tasting aus Falstaff Magazin Österreich Nr. 7/2014

VON FALSTAFF BEWERTETE WEINE

Zeige Filter
Filter auswählen
19 Einträge