Beschreibung

Giovanni Podini, ein Wirtschaftstycoon aus Südtirol, Starwinzerin Elisabetta Foradori aus dem Trentin und ihr Kollege Baron Widmann gründeten Ampeleia in den Bergen der Maremma. Gleich sieben Rebsorten sind in der Cuvée des Ampeleia vereinigt. Zum dominiernden Cabernet Franc gesellen sich mit der toskanischen Hauptsorte Sangiovese, mit Grenache, Carignano, Mourvèdre, Alicante und Marselan sechs typische mediterrane Traubensorten. Ein ganz neuer Rotwein aus der Toskana namens Ampeleia wird in Kürze auch auf dem österreichischen Markt angeboten. Es ist wahrlich ein Wein wie aus Samt und Seide, ein fein strukturierter Essensbegleiter, der sich durchaus der Küche unterordnet. Das Weingut erzeugt nur diesen einen Wein. Falstaff hat ihn exklusiv vorprobiert.

VON FALSTAFF BEWERTETE WEINE

Zeige Filter
Filter auswählen
2 Einträge