Beschreibung

Seit der Einführung des Herkunftsbezeichnungssystems »Districtus Austriae Controllatus«, kurz DAC genannt, findet der Weinfreund den Begriff Kamptal ausschließlich in Verbindung mit Weinen der Rebsorte Grüner Veltliner oder Riesling auf den Etiketten und zwar in den beiden Kategorien Kamptal DAC und Kamptal DAC Reserve. Diese beiden Begriffe sind jenen Weinen vorbehalten, die stilistisch die Herkunft Kamptal am besten repräsentieren. Bei der DAC Reserve liegt der Alkoholgehalt bei 13 Vol.-% oder darüber, es handelt sich um dichte, lang anhaltende Weine, zarte Botrytis- und Holznoten gehören hier im Gegensatz zum klassischen Kamptal DAC durchaus zum Stilbild. Für den diesjährigen Kamptal-DAC-Reserve-Cup wurden 120 Weine aus 2012 eingereicht. Notizen von Peter Moser

Tasting aus Falstaff Magazin Österreich Nr. 8/2013

VON FALSTAFF BEWERTETE WEINE

Zeige Filter
Filter auswählen
119 Einträge