Beschreibung

Auf genau 23.613 Hektar wachsen in der Pfalz nach der neuesten Erhebung aus dem Jahr 2015 Reben. Die Gesamtheit aller Pfälzer Weine abzubilden, überstiege den Anspruch und den Raum eines einzelnen Beitrags.

Daher hat Falstaff hier eine Auswahl getroffen: Zunächst präsentieren wir, anknüpfend an das »Best of« von Ausgabe 03/2016, die aktuell höchstbewerteten Einzellagenweine aus unseren Verkostungen – also diejenigen Weine, die innerhalb des Verbands »VDP« als »Große Gewächse« bezeichnet werden, die in vergleichbarer Qualität jedoch auch von Nicht-VDP-Winzern erzeugt werden.

Zum zweiten haben wir uns auf die Mittelklasse fokussiert, die entweder als »Ortswein« (analog zum burgundischen »Villages«) oder als »Terroirtypen-Wein« (unter Begriffen wie »Kalkmergel«, »Buntsandstein« usw.) in den Verkehr gelangt.

Beide Weinklassen verbindet ein ausgezeichnetes Preis-Genuss-Verhältnis. Sie schonen das Portemonnaie, zeigen dennoch alles Typische – und gestatten es so, die Vielfalt des Pfälzer Weins erschöpfend zu erkunden.

Tasting aus Falstaff Magazin Österreich Nr. 3/2016

VON FALSTAFF BEWERTETE WEINE

Zeige Filter
Filter auswählen
44 Einträge