Beschreibung

Gouveio ist eine autochthone Weißweinsorte aus Portugal, die mit der auf Madeira vertretene Sorte Verdelho Branco sowie der italienischen Verdello identisch ist.Die Herkunft, die sich hinter dem Verdelho verbirgt, ist sicherlich weitaus bekannter als die Sorte selbst – Madeira. Hier hat aller Wahrscheinlichkeit der Verdelho seinen Ursprung, obwohl früher stets angenommen wurde, Einwanderer vom Festland hätten die Sorte bei der Besiedelung der Insel mitgebracht. Heute gibt es nur noch wenige Verdelho-Flächen auf Madeira, die Rebsorte steht aber hier nach wie vor für eine spezielle Stilistik des berühmten aufgespriteten Süßweins. In den letzten Jahren hat der Verdelho zunehmend in Ländern der Neuen Welt Fuß gefasst, vor allem in Australien, wo er für einen fruchtigen, trockenen Weinstil steht. Ein Ausflug in französische Gefilde scheiterte, 1995 wurde Verdelho von der Liste der offiziell zugelassenen Rebsorten gestrichen. Der Verdelho stellt einige Ansprüche an Standort und Boden, hauptsächlich an die Feuchtigkeit im Boden. Anfällig ist er für beide Varianten des Mehltaus und allerlei Fäulniserkrankungen. Zudem bringt er von Natur recht niedrige Erträge. Während in Kalifornien und Argentinien nur wenige Hektar unter Reben stehen, haben ihn die Australier für sich entdeckt und auf immerhin knapp 2000 Hektar ausgepflanzt. Auf den fünften Kontinent ist er vermutlich mit Ausiedlern aus Madeira eingewandert. Hier kann er allen Gefahren eines feuchten Klimas aus dem Weg gehen. Insbesondere im Hunter Valley, in Western Australia, am Swan River und in Riverina steht er für einen körperreichen, trockenen und sehr fruchtbetonten Weinstil.

Geschmack

tropische Früchte wie Mango, Aprikose/Marille, Pfirsich, Zitrus, Melone, frisch fruchtig

FACTS

Terroir
tiefe, feuchte Böden
Reife
kurze Reifeperiode, sehr früh ausreifend
Reifepotential
jung trinken 1–3 Jahre
Preis
6.5 bis 10 €
Zeige Filter
Filter auswählen
1 Einträge