Beschreibung

Die Weißweinsorte Thrapsathiri stammt aller Wahrscheinlichkeit nach von der Insel Kreta, ihre Entstehung und ihr Alter liegen aber im Dunkeln. Der hohe Erträge einbringende Thrapsathiri wurde lange Zeit in eine enge Verbindung zu der Rebsorte Athiri gebracht, doch haben DNA-Untersuchungen ergeben, dass beide Rebsorten nicht miteinander verwandt sind. Allerdings ist die Sorte identisch mit der ebenfalls von der Insel Kreta stammenden Rebsorte Begleri, sodass dieser Name nur ein Synonym für den Thrapsathiri ist, wie sich herausgestellt hat. Heute ist der Thrapsathiri im südostlichen Mittelmeer auf den Kykladen ebenso vertreten wie auf den größeren Inseln Kreta und Rhodos. Hier erlebt die Sorte eine kleine Renaissance, denn einerseits verträgt sie sich sehr gut mit der Rebsorte Vilana in einer Cuvée, andererseits liefert sie gute Weine von Rebstöcken mit einem Alter von 70 bis 80 Jahren, wie sie heute Winzer im Bestand haben. Einige Winzer experimentieren mit dem Ausbau des Thrapsathiri im Barrique, andere mit der Verarbeitung in großen Tonamphoren, wie es früher - und auch heute wieder - in Georgien üblich war und ist.

Geschmack

hell strohfarben, tropische Früchte, Pfirsich, Ananas, Melone, Maracuja

FACTS

Reifepotential
trinken, 1–3 Jahre
Preis
3.9 bis 7.5 €