Beschreibung

Planta Fina ist eine Synonymbezeichnung für die Rebsorte Damaschino. Der Damaschino ist eine im Mittelmeerraum verbreitete Weißweinsorte, die erstmals Mitte des 19. Jahrhunderts auf Sizilien erwähnt wurde. Es wird aber vermutet, dass er durch die arabische Herrschaft bereits im 9. oder 10. Jahrhundert n. Chr. auf Sizilien und in anderen Anliegerländern des Mittelmeeres verbreitet war. Der Ursprung des Damaschino beziehungsweise seine Herkunft sind unbekannt. Auch ist der Name keineswegs als Verweis auf die Stadt Damaskus zu verstehen, es gibt keinerlei Hinweis darauf, dass die Rebsorte etwa aus Syrien stammen könnte. Der Damaschino ist anfällig für Falschen Mehltau, dafür zeigt er eine gute Resistenz gegen Trockenstress, und die größeren Trauben mit ihren dickschaligen Beeren zeigen ansonsten wenig Anfälligkeit für Fäulniserkrankungen. Er bringt zudem auf lockeren Böden mit gutem Wasserabzug kalkulierbar gute Erträge. Im Mittelmeerraum findet man den Damaschino als Tafeltraube ebenso wie für die Produktion von Wein. In größerem Umfang verbreitet ist er auf Sizlien, wo er aber zunehmend Sorten wie Catarratto Bianco oder Grillo weichen muss. Kontrollierte Herkünfte für diese Sorte sind Marsala, wo er auch Bestandteil der Cuvée für den gleichnamigen,berühmten Süßwein ist, und Delia Nivolelli, wo er aber nicht reinsortig ausbebaut wird, sondern zu einer Cuvée verschiedener Sorten beitragen darf. Eine sehr kleine Anbaufläche findet man in der kontrollierten Herkunft Bellet in Südfrankreich. Unter dem Namen Planta Fina ist er auch in der Region Valencia angepflanzt, unter dem Namen Alicante Branco auch in Beira in Portugal. Weitere Vorkommen befinden sich in Tunesien und Algerien.

Geschmack

hell strohfarben, fruchtbetont, Holunder, Stachelbeere, Pfirsich, Apfel

FACTS

Terroir
lockere Böden mit gutem Wasserabzug
Reife
mittlere Reifeperiode nach mittlerem Austrieb
Reifepotential
trinken, 1–2 Jahre
Preis
9.9 bis 11.9 €