Beschreibung

Der Pamidi oder auch Pamid ist eine typische Rebsorte des Balkans, wo auch ihr Ursprung liegt. In welchem Land jedoch genau, das war bis heute nicht zu ermitteln. Den Pamidi gibt es in verschiedenen Varianten beziehungsweise Mutationen. In manchen Ländern des Balkans wird die weiße Rebsorte Dimyat ebenfalls Pamidi genannt, beide Sorten haben jedoch nichts miteinander gemein. Die kleinen, dünnschaligen Beeren des Pamidi sind besonders anfällig für den Echten wie den Falschen Mehltau, beweisen aber eine gute Widerstandsfähigleit gegen Fäulniserkrankungen. Die eher im mittleren Segment ausreifende Rebsorte ist fruchtbar, wuchskräftig und produktiv. Mit 15.000 Hektar ist der Pamidi die am weitesten verbreitete Rebsorte Bulgariens, allerdings werden nicht alle Trauben zu Wein verarbeitet, ein nicht unbeträchtlicher Teil der Ernte wird als Tafeltrauben verkauft. DIe Weine des Pamidi sind leicht und sollten in einem jung-fruchtigen Stadium getrunken werden. Da sie recht unkompliziert ausfallen, sind sie im Land sehr beliebt. Auch Roséwein wird aus dieser Rebsorte erzeugt. Die besten Weine entstehen auf Hügeln oder Bergausläufern mit guter Ausrichtung zur Sonne. Auch der Nachbar Rumänien verfügt mit circa 3000 Hektar über eine größere Anbaufläche des Pamidi. Unter verschiedenen Namen und in wesentlich kleinerem Umfang findet man ihn auch in Serbien, in der Republik Makedonien, in Albanien, der Türkei, in Griechenland und Ungarn.

Geschmack

helles Rubinrot, rotfruchtig, Himbeere, Kirsche, Erdbeere, leicht, harmonisch, mittelgewichtig

FACTS

Reife
Reife im mittleren Segment
Reifepotential
trinken, 1–2 Jahre
Preis
5 bis 7 €