Beschreibung

Croatina ist eine Rotweinsorte, die bevorzugt in Oltrepo Pavese südlich des Po in Norditalien angebaut wird und auch von dort stammt. Kurioserweise heißt die Ende des 19. Jahrhunderts erstmals urkundlich erwähnte Rebsorte dort aber Bonarda, was leicht zu Verwechslungen mit der Sorte Bonarda Piemontese führen kann, die, wie der Name bereits besagt, aus dem Piemont stammt, dort aber so gut wie keine Rolle mehr spielt. Die mittellang bis spät reifende Sorte ist nur wenig anfällig für die klassischen Rebkrankheiten wie Echter und Falscher Mehltau, dafür aber in sehr warmen Sommern besonders hitzeempfindlich. Die gerbstoffarme Sorte lässt sich gut zu Stillweinen verarbeiten, die kühl oder auch etwas wärmer jung getrunken werden sollten. Interessanter sind die ganz zart perlenden Versionen des Bonarda, der Bonarda Vivace. Ob kühl oder etwas wärmer, man trinkt ihn jung und eben ganz nach persönlichem Geschmack. Gut 3000 Hektar Croatina stehen in und um Oltrepo Pavese im Ertrag. Ansonsten gibt es kaum Anbauflächen außerhalb des Ursprunggebietes in Italien, mit der in Argentinien im großen Stil angebauten Sorte Bonarda ist sie nicht verwandt und hat auch sonst nichts mit ihr gemeinsam.

Geschmack

Kirschen, Himbeeren, frisch, lebhaft, zumeist zart perlend

FACTS

Reife
mittellange bis lange Reifeperiode
Reifepotential
jung trinken 1–2 Jahre
Preis
6 bis 10 €
Zeige Filter
Filter auswählen
8 Einträge