Beschreibung

Der Arinto oder auch Arinto de Bucelas zählt zu den ältesten Rebsorten Portugals überhaupt. Die Namensgebung legt die Vermutung nahe, dass er aus der Region Bucelas nördlich von Lissabon stammt. Erwähnt wird er immerhin bereits 1712. Wegen der Fähigkeit, sich unterschiedlichen klimatischen Bedingungen bestens anpassen zu können, ist die spät austreibende und spät reifende Sorte in Portugal weitverbreitet, vor allem in den Regionen Bairrada und Vinho Verde. Daneben findet man auch die farbliche Mutation Arinto Roxo, was so viel wie purpurfarben bedeutet. Eng verwandt ist er mit einer anderen alteingesessenen Rebsorte Portugals, dem Trajadura. Der Arinto de Bucelas bringt gute Erträge mit kompakten Trauben und kleinen Beeren. Leider lieben ihn Grashüpfer, die die Blätter beschädigen, ansonsten ist er gelegentlich anfällig für die Sauerfäule. Er kann auch unter warmen Bedingungen seine Säure gut konservieren, sodass die Weine zumeist zitrusfrisch und lebhaft ausfallen. Der Arinto kann reinsortig ausgebaut werden, oft wird er aber mit anderen Sorten verschnitten, etwa dem Loureiro oder Trajadura. Die Verbreitung dieser Sorte ist auf Portugal beschränkt.

Geschmack

hellfarben, Zitrus, Grapefruit, frische Äpfel, mittelgewichtig, lebhaft frisch

FACTS

Terroir
Granit, Schiefer, Sand
Reife
lange Reifeperiode nach spätem Austrieb
Reifepotential
trinken, 1–3 Jahre
Preis
4.9 bis 10.9 €