Beschreibung

Die Weißweinsorte Malvasia Riojana ist eine sehr alteingesessene Rebsorte Spaniens, er wird erstmals Mitte des 15. Jahrhdunderts unter dem Namen Alarije erwähnt. Obwohl der Name Malvasia es nahe legen würde, ist diese Sorte in keiner Weise mit der großen Malvasia-Familie verwandt. In manchen Regionen Spaniens findet man den Malvasia Riojana auch unter dem Namen Torrontes was weitere Verwirrung stiftet. Denn einerseits werden in Portugal viele nicht mit dem Malvasia Riojana verwandte Sorten Torrontes genannt, andererseits ist dieser Malvasia auch in keiner Weise verwandt mit dem argentinischen Torrontes Riojana. Entstanden ist der Malvasia Riojana vermutlich durch eine natürlich Kreuzung zweier Tafeltrauben. Er treibt eher spät aus und reift auch spät. Die Trauben der besonders für Pilzkrankheiten empfänglichen Rebsorte sind groß und recht kompakt, die Beeren dafür eher klein. Dafür ist der Malvasia Riojana wuchskräftig und bringt gute Erträge. Der Malvasia Riojana ist in Spanien weit verstreut, allerdings zumeist nur jeweils auf wenigen Hektar. Man findet ihn in Castilla-La-Mancha ebenso wie im Rioja, wo er Bestandteile der weißen Rioja-Weine sein kann. Im Penedes ist er zugelassen für die Erzeugung von Cava. Er reagiert hervorragend auf den Ausbau im Holz, und auch für die Erzeugung von aufgespriteten Weinen oder edelsüßen Weinen kann er herangezogen werden. Vorkommen dieser Sorte außerhalb Spaniens sind nicht bekannt.

Geschmack

k.A.

FACTS

Terroir
k.A.
Reife
Nach späem Austrieb mittlere Reifeperiode mit später Vollreife
Reifepotential
trinken 2 - 5 Jahre
Preis
6.9 bis 22.5 €