Zucchinilaibchen mit Fenchel

© Constantin Fischer

© Constantin Fischer

Für die Zucchinilaibchen

Zutaten (4 Personen)

500
g
Zucchini
250
g
italienischer Landkornreis natur
1
Handvoll
Bärlauch
Salz
Pfeffer, schwarz
Bio Kokosöl nativ

Für den Fenchel

Zutaten (4 Personen)

2
Knollen
Fenchel
Langschwanzpfeffer, gemahlen
Salz
Olivenöl
Bio Kokosöl neutral

Für die Paprikacreme

Zutaten (4 Personen)

2
gelbe Paprika
1
Handvoll
Bärlauch
1
TL
Fenchelsamen
1
TL
Koriandersamen
1
TL
Himalaya Salz
1
Limette (Saft)
Abrieb von der Limettenschale
Zedernnussöl
2
EL
Olivenöl
Salz
  1. Die Zucchini mit einem Spiralschneider zu Zucchininudeln verarbeiten und in eine Schüssel geben. Bärlauch hacken und mit Salz zu den Zucchininudeln geben, alles miteinander vermengen. 250 g Reis in die Komo Mio (Steinmühle) geben und zu einem feinen Mehl verarbeiten – wer einmal Mehl selbstgemacht hat, der möchte keines mehr fertig kaufen. Das selbstgemachte Mehl zu den Zucchininudeln geben, unterheben und aus der Masse Laibchen formen. Ich mache dieses mit einem Setzring. Die Laibchen werden in einer Pfanne mit etwas Kokosöl von beiden Seiten gebraten, dann in eine Ofenform gegeben. Zum schonenden Durchwärmem kommen die Laichen für 15 Minuten (Ober- Unterhitze) in das Backrohr.

  2. Fenchel waschen, trocken tupfen und in ca. 5 mm dünne Scheiben schneiden. Diese in einer heißen Pfanne mit etwas Kokosöl von beiden Seiten 2x anbraten. Auf einen Teller geben und mit etwas Salz, Langpfeffer und Olivenöl marinieren.

  3. Den Strunk und das Kerngehäuse der Paprika entfernen. Den Paprika in grobe Streifen schneiden und mit den restlichen Zutaten in den Komo Mix (Blender) geben und zu einer feinen Creme verarbeiten. Wenn nötig, mit Salz abschmecken.

Details zu den speziellen Zutaten sowie den für dieses Rezept verwendeten Küchengeräten.

Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.