Zimtschnecken / Kanelbullar

Die ganze Familie freut sich über frische Kanelbullar.

© Susanne Walström

Die ganze Familie freut sich über frische Kanelbullar.

© Susanne Walström

Dass in Schweden der 4. Oktober als »Tag der Zimtschnecke« gefeiert wird, hält die Einwohner des Landes nicht davon ab, das herrliche Hefegebäck das ganze Jahr über zu essen.

Rezept für 45 bis 50 Schnecken:

Zimtschnecken + Füllung

Zutaten

100
g
Butter
500
ml
Vollmilch
50
g
Hefe
1
TL
Salz
85
g
Kristallzucker
2
TL
Zerstoßene Kardamomsamen
900
g
Weizenmehl, Type 405
100
g
zimmerwarme Butter
85
g
Kristallzucker
3-4
EL
Zimtpulver
1
Stück
verquirltes Ei
3-4
EL
Hagelzucker oder Mandelblättchen
  1. Butter in einem Kochtopf zerlassen und Milch zugießen. Auf 37 °C erwärmen.
  2. Hefe in eine Schüssel bröckeln. Die Flüssigkeit zugießen und rühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.
  3. Salz, Zucker, Kardamom und fast das ganze Mehl hinzugeben; restliches Mehl zum Ausrollen beiseitestellen.
  4. Teig kneten, bis er sich vom Schüsselrand löst und glatt und elastisch ist. Etwa 30 Minuten mit einem sauberen Küchentuch abgedeckt gehen lassen.
  5. Teig auf eine bemehlte Fläche geben und halbieren. Zu zwei rechteckigen, circa ½ cm dicken Platten ausrollen.
  6. Teigplatten mit Butter bepinseln und mit Zucker und Zimt bestreuen.
  7. Die Teigplatten von der langen Seite her aufrollen. Rollen in insgesamt 45–50 Scheiben schneiden. Die Scheiben mit der Schnittfläche nach oben in Muffinpapierförmchen legen und auf Backbleche geben.
  8. Backofen auf 225 °C vorheizen. Schnecken mit Ei bepinseln und mit Hagelzucker oder Mandelblättchen dekorieren.
  9. In der Mitte des Ofens 8–10 Minuten backen. Auf Kuchenrosten abkühlen lassen.