Xocolat-Dessertkomposition

Schokotarte, Schokomousse und Schoko-Marshmallow

Thomas Schauer

Schokotarte, Schokomousse und Schoko-Marshmallow

Schokotarte, Schokomousse und Schoko-Marshmallow

Thomas Schauer

Für den Tarte-Boden (bretonischer Mürbteig)

Zutaten (10 Personen)

80
g
Butter
2
g
Salz
40
g
Eidotter
80
g
Zucker
75
g
Mehl
7
g
Backpulver
geriebene Orangenschale

Für die Schokoladenmasse

Zutaten (10 Personen)

190
g
Schokolade »Ocumare« (71 % Kakaogehalt)
150
g
Butter
90
g
Zucker
2
Eier
4
Eidotter
geriebene Limettenschale
  • Butter mit Salz cremig rühren. Dotter mit Zucker rühren, bis die Masse hell und schaumig ist.
  • Mehl mit Backpulver versieben. Alles verrühren.

  • Masse dünn ausrollen und bei 160 °C und offenem Zug goldbraun backen.

  • Schokolade und Butter gemeinsam schmelzen.
  • 
Eier und Dotter mit Zucker leicht verrühren und mit dem Limettenabrieb und der Schokolade zu einer Emulsion verarbeiten.
  • 
Auf den vorgebackenen Mürbteig gießen und bei 180 °C ca. 8 Minuten backen. Die Masse ist ausreichend gebacken, wenn sie am Rand der Form zu soufflieren beginnt und leicht anbäckt.

Für die Schokoladenmousse

Zutaten (10 Personen)

175
g
Milch
175
g
Schlagsahne
100
g
Dotter
45
g
Zucker
2
g
Gelatine
165
g
Schokolade »Ocumare« (71 % Kakaogehalt)
80
g
Himbeermark
Himbeerbrand (Reisetbauer)
  • Gelatine einweichen.

  • Milch, Schlagsahne, Dotter und Zucker zu einer Englischen Creme verarbeiten: Dotter und Zucker schaumig rühren, Milch und Obers aufkochen, Dottermasse in die heiße Flüssigkeit einrühren und auf 83 °C bringen (zur Rose abziehen). Masse sofort durch ein feines Sieb gießen und in ein kaltes Wasserbad stellen. Gelatine ausdrücken und in die Creme rühren.

  • Schokolade über Wasserdampf schmelzen. Sobald die Creme auf ca. 40 °C abgekühlt ist, Schokolade einrühren und die Masse zu einer Emulsion verarbeiten.

  • Zuletzt Himbeermark und Himbeerbrand einrühren.
  • Masse in Formen füllen und kühlen.

Für die Himbeersauce

Zutaten (10 Personen)

250
g
Himbeeren (tiefgekühlt)
125
g
Staubzucker
Maisstärkemehl (z. B. Maizena)
Himbeerbrand
Fenchelsamen
  • Fenchelsamen in einer Pfanne leicht rösten. Geröstete Samen fein hacken.

  • Himbeeren mit Staubzucker behutsam zum Kochen ­bringen. Fenchelsamen zu den Himbeeren geben.
  • Maisstärkemehl in wenig Wasser einrühren. So viel ­davon in die Himbeeren rühren, dass der Saft eine leichte ­Bindung erhält. Masse durch ein Sieb drücken.

  • Himbeersauce mit Himbeerbrand abschmecken.

Für die Schokoladensauce

Zutaten (10 Personen)

250
ml
Milch
30
ml
Schlagobers
45
g
Schokolade »­Ocumare« (71 % Kakaogehalt)
85
g
Schokolade
Jivara Lactèe (40 % Kakaogehalt)
20
g
Kakaopulver
  • Schokolade über Wasserdampf wärmen, bis sie eine ­cremige Konsistenz hat.

  • Milch mit Schlagsahne aufkochen. Heiße Milch-Sahne-Mischung mithilfe einer Gummispachtel in die Schoko­lade einarbeiten. Kakaopulver unterziehen.

Für den Schokolade-Marshmallow

Zutaten (10 Personen)

225
g
Kristallzucker
75
g
Wasser
170
g
Invertzucker
18
g
Blattgelatine
125
g
Kakaomasse (Tainori Dom. Rep.)
100 % Kakaopulver
Maisstärke
Staubzucker
  • Gelatine in Wasser einweichen. 
Einen Rahmen (18 x 18 cm) auf einer geölten Silikonmatte bereitstellen.

  • Kristallzucker mit I40 g Invertzucker und Wasser auf 110 °C erhitzen.

  • Den restlichen Invertzucker in der Rührmaschine bereitstellen. In die heiße Zuckermasse die ausgedrückte ­Gelatine rühren und den heißen Zucker in die Maschine laufen lassen (wie bei Meringue). Masse bei mittlerer Geschwindigkeit aufschlagen.

  • Wenn die Temperatur ca. bei 40 °C ist, die bei ca. 60 °C aufgelöste Kakaomasse von Hand unterrühren und ­sofort verarbeiten.

  • Masse in den Rahmen füllen und mit geölten Silikonmatten bedecken. Über Nacht lagern.

  • Masse aus dem Rahmen und von den Matten lösen, mit Kakaopulver und Stärke bestreuen, in Würfel schneiden.


 

Anrichten

 

  • Schokomousse stürzen, Tarte in Spalten schneiden. Mousse, Marshmallow und Tarte auf einem Teller anrichten, mit Himbeer- und Schokosauce umgießen und mit ­frischen Himbeeren garnieren.





Aus Falstaff Nr. 08/2010

Mehr zum Thema

Rezept

Buttermilch-Pancakes

Mit iSi gelingen die fluffigen Buttermilch-Pancakes für das Muttertags-Frühstück im Handumdrehen.

Rezept

Schokolade-Soufflé

Christian Schusters Tipp für das Dessert eines romantischen Dinners: Schoko-Soufflé mit Quittenzimtchutney.

Rezept

Mangostanesalat

Frisch und unkompliziert gelingt dieser kreative Fruchtsalat aus dem Buch »Süßes vom Chief of Sugar«.

Rezept

Valrhona-80 %-Schokoladenschnitte mit Passionsfruchtsorbet

Das Grande Finale des Falstaff Opernball-Menüs wird mit einem schokoladig-fruchtigen Dessert von Souschef René Molnar, »Hotel Bristol Vienna«,...

Rezept

Zweierlei Schokoladenmousse mit Portweinkirschen und Estragonsorbet

Süßes Finale zum Jägerball-Menü 2018 kreiert von Walter Öllerer, »Gerstner«, Wien.

Rezept

Flüssiger Schokoladenkuchen

Für diesen herrlichen, flüssigen Schokoladenkuchen zaubert »Ritz-Carlton«-Chefkoch Andreas mahl eine Himbeer-Whisky-Sauce.

Rezept

Kürbis im Filoteig

Aus Gabi Kopps «Meze ohne Grenzen»: Diese Süssspeise aus Griechenland ist ein perfekter Abschluss nach einem ausgiebigen Meze-Essen.

Rezept

Süße Knödel mit Erdmandeln

Freddy Christandl, Genusstrainer und Koch aus der Schweiz, serviert seine süßen Knödel mit Gewürzzucker, auch Magenträs genannt.

Rezept

Lebkuchen-Knöderl

Weihnachts-Dessert, das sich ideal zur Resteverwertung eignet.

Rezept

Tiramisu

Der italienische Dessert-Klassiker stammt aus dem Veneto.

Rezept

Schoko-Maroni Mousse

Frische Maroni geben diesem herrlich cremigen Mousse einen herbstlichen Touch.

Rezept

Zwetschken-Weichsel Knödel

Es geht doch nichts über selbstgemachte fruchtige Knödel aus Kartoffelteig. Die zwei fruchtigen Komponenten geben dem Dessert einen ganz besonderen...

Rezept

Kürbis Kaiserschmarrn

Bei diesem Rezept bekommt der österreichische Nachspeisen-Klassiker dank Hokkaido-Kürbis eine herbstliche Note.

Rezept

Vorarlberger Riebel, Apfel, Kardamom

Das beste Vorarlberg-Dessert verrät euch Spitzenkoch Christian Rescher.

Rezept

Punschkrapfen mit Tomate und Ingwer

Ein perfektes Crossover. Diese Punschkrapfenvariante verblüfft mit ihrem gemüsigen Umfeld.

Rezept

Kokos-Dessert mit Powerfood

Süßer Genuss ohne Sünde – mit diesem exotisch-erfrischenden Nachtisch von Constantin Fischer.

News

Pâtisserie-Rezeptstrecke: Zuckersüss

Drei absolute Künstler auf dem Gebiet der Zuckerbäckerei haben Falstaff ihre besten Rezepte verraten: Manuela Radlherr, Pierre Lingelser und Rolf...

News

Pariser Pâtisserie: très chic

Die Franzosen entdecken ihre Leidenschaft für Backwaren wieder. Mit süssen Pâtisserie-Törtchen und liebevoll hergestelltem Brot erobern die Bäcker...