Weißer Spargel, Ponzu-Nuss-Butter

© Vanessa Maas

© Vanessa Maas

Zutaten für den Spargel

Zutaten (4 Personen)

500
g
weißer Spargel
2
TL
Salz
1/2
TL
Zucker
1
Spritzer
Zitronensaft
20
g
Butter
Pflanzenöl zum Bestreichen
1
Handvoll
Katsuobushi (Bonitoflocken, im Asia-Laden erhältlich)
1
Handvoll
Wildkräuter

Zutaten für den Ponzu

Zutaten (4 Personen)

20
g
Sake
20
g
Mirin (Reiswein)
40
g
Sojasauce
1
unbehandelte Orange
1
unbehandelte Limette
1
Blatt
Kombu-Algen
1
Handvoll
Katsuobushi (Bonitoflocken)

Zutaten für die Ponzu-Butter

Zutaten (4 Personen)

100
g
Butter
1
TL
Ingwer
1
Knoblauchzehe
2
Zweige
Basilikum
30
g
Ponzu
1
Prise
Fleur de Sel

Zubereitung Ponzu und Ponzu-Butter:

  • Sake und Mirin in einen Topf geben, aufkochen und die Sojasauce unterrühren. Orange und Limette in Scheiben schneiden und zur Flüssigkeit geben. Topf vom Herd nehmen, Kombu und Katsuobushi hinzugeben.
  • Flüssigkeit mindestens 2 Tage in den Kühlschrank stellen. Vor Gebrauch durch ein Sieb seihen.
  • Die Butter bei Zimmertemperatur weich werden lassen. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Basilikumblätter von den Zweigen zupfen und ebenfalls fein hacken. Knoblauch, Ingwer, Basilikum und Ponzu zur Butter geben und glatt rühren. Mit Fleur de Sel abschmecken.

Zubereitung Spargel:

  • Spargel schälen. Die unteren Enden circa 1 cm breit abschneiden, die Stangen halbieren.
  • 2 l Wasser zum Kochen bringen. Salz, Zucker, Zitronensaft und Butter hinzugeben. Anschließend den Spargel hineinlegen und bei schwacher Hitze 5–10 Minuten gar ziehen lassen. Spargelstangen herausnehmen und gut abtropfen lassen.
  • Je 4 Spargelstangen quer auf je 2 Holzspieße stecken. Eine Grillpfanne mit Pflanzenöl bestreichen und Spargel hineinlegen. Auf jeder Seite 2–3 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Ein wenig Ponzu-Butter hinzugeben und schmelzen lassen.
  • Spargel aus der Pfanne nehmen, auf Teller legen und mit Katsuobushi, übriger Butter und Wildkräutern anrichten.

Foto beigestellt

Das Rezept ist dem neuen Kochbuch »Izakaya« entnommen, in dem die Mochis erstmals zeigen, was wirklich in ihren viel geliebten Gerichten steckt.
»Izakaya« von Mochi, Brandstätter Verlag, 2018

ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 01/2019
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Artischocke mit Spinatcreme

Frühling am Teller: Constantin Fischer serviert Artischocken mit Zitrone, einer leichten Spinatsauce und Brunnenkresse.

Rezept

Geschmorter Radicchio mit Bleu d'Auvergne

Ein wunderbare Kombination aus salzig und süß: Der geschmorte Radicchio ist schnellstens zubereitet und schmeckt einfach köstlich.

Rezept

Gemüsepaste

Nachhaltigkeit ist ein grosses Thema unserer Zeit. Ein Tipp für übrig gebliebenes Gemüse, das die Bouillon besser schmecken lässt.

Rezept

Horenso No Goma-Ae

Ein abwechslungsreiches Gericht mit Spinat? Falstaff präsentiert japanischen Blattspinat mit Sesamdressing.

Rezept

Buntes Kartoffelgratin

Anja Auer gibt dem klassischen Gratin mit Tomate, Mozzarella und Basilikum einen Farbkick.

Rezept

Artischockencarpaccio mit gezupftem Ziegenkäse und Himbeeren

Für den Fühling empfiehlt die Spitzenköchin ein vegetarisches Carpaccio – das perfekt zu einem Glas Rosé-Champagner passt.

Rezept

Fermentiertes Rotkraut mit Apfel, Orange und Zimt

Ob pur, als Salat oder als Beilage – etwa zum Wild – selbst gemachtes Rotkraut ist in der Küche vielseitig einsetzbar.

Rezept

Cholera Gemüsekuchen

Bei diesem schmackhaften Schweizer Gemüsekuchen darf man sich vom Namen nicht abschrecken lassen: Die Cholera aus dem Wallis.

Rezept

Gedämpfter Porree mit Ei-Vinaigrette

Für Poireaux Vinaigrette werden hart gekochte Eier geraspelt und mit Lauch gekonnt in Szene gesetzt.

Rezept

Gemüse-Spieße mit grünem Dip

Diese vegetarischen Spieße bekommen in der Grillpfanne ein wunderbares Aroma.

Rezept

Omelette du Valais

Starkoch Joël Robuchon widmete zahlreicher seiner Rezepte dem Erdapfel. Sein Rezept: Westschweizer Kartoffel-Omelette.

Rezept

Beef Tatar mit roter Rübe aus dem Ofen

Ein schmackhaftes Beef Tatar ist schon etwas Gutes. Falstaff präsentiert eine neue Interpretation des Klassikers – mit Roten Rüben in der Hauptrolle.

Cocktail-Rezept

Green Mary Cocktail

Gemüse-Genuss mit exotischer Note im Cocktailglas.

News

Grosse Liebe Artischocke

Der bayerische Biogärtner Johannes Schwarz ist ein Star in der Gourmetszene. Er beliefert Spitzenrestaurants mit alten Tomaten- oder...