Wachteln Guangdong

© Stine Christiansen

© Stine Christiansen

Die Chinesen lieben kleine Vögel. Vor allem in Guangdong (Kanton) werden marinierte Täubchen geröstet, bis ihre Haut knusprig und ihr Fleisch herrlich saftig ist. Wir machen es ähnlich, bloß, dass wir auf Wachteln setzen – und sie ja nicht zu durch braten, weil sie zart rosa am allerbesten sind. Unbedingt mit den Fingern essen!

Zubereitungszeit: 25 Minuten + 1 Stunde Kühlen
Schwierigkeitsgrad: 2 von 5

Zutaten (4 Personen)

4
Knoblauchzehen
1
daumengroßes Stück Ingwer
1-2
Chili nach Geschmack
6
Wachteln
100
ml
Shaoxing-Wein (oder Sherry)
40
ml
helle Sojasauce
3
EL
dunkler Honig
2
EL
geröstetes Sesamöl
Sesamsamen
Koriandergrün

Zubereitung:

  • Knoblauch, Ingwer und Chili in einem Mörser zu einer Paste stoßen (alternativ alles fein hacken). Alle Zutaten außer Sesam und Koriandergrün gut vermischen und in einen Gefrierbeutel geben, der groß genug ist, um alle Wachteln zu fassen (eventuell zwei Beutel verwenden).
  • Die Wachteln zur Marinade geben, die Beutel verschließen, ein paar Mal wenden und im Kühlschrank etwa eine Stunde marinieren lassen. Das Rohr auf 190 °C Umluft vorheizen. Die Wachteln aus der Marinade nehmen und auf mittlerer Schiene in einer Pfanne im Rohr für etwa 15 Minuten braten.
  • Währenddessen die Marinade in einem Topf am Herd reduzieren, bis sie eine dickflüssige Konsistenz hat. Die Sesamkörner in einer trockenen Pfanne kurz rösten. Wachteln mit der Marinade einpinseln, das Backrohr auf Grillstufe schalten und grillen, bis sie eine schöne Farbe genommen haben, je nach Backrohr 2 bis 5  Minuten. Achtung: Wegen des Honigs verbrennt die Marinade leicht. Wachteln mit Sesam und gehacktem Koriandergrün bestreuen und heiß, eventuell mit Reis und rohen Gurkenscheiben, servieren.

Getränkeempfehlung: ­
Grüner ­Veltliner ­Kamptal DAC-Reserve Ried Dechant Alte Reben 2018
Weingut Rabl

In der Nase bestechen feine Würze, Nuss, Kräuter, Vanille, etwas Rauch und Ananas. Am Gaumen brillieren cremige ­Textur, spritzige Säure, wieder leicht rauchige Noten und ein straffer, aber fleischiger Körper.
weingut-rabl.at, € 17,–

TIPP

Ingwer schälen
Ingwer lässt sich am besten mit der Kante eines ganz normalen Teelöffels schälen. Einfach die Schale damit herunter kratzen — funktioniert tadellos.