Truhthahn mit Maiscrêpes und Sauté von Kastanien und Kohlsprossen

Truthahn mit Crêpes und Kastanien.

Stefan Liewehr

Truthahn mit Crêpes und Kastanien.

Truthahn mit Crêpes und Kastanien.

Stefan Liewehr

Für den Truthahn

Zutaten (4 Personen)

1
frischer, küchenfertiger Truthahn
1
EL
Salz
1
Bund
frische Kräuter
50
g
Butterschmalz
1/2
l
heller Gefügelfond
1
EL
Tomatenmark
2
cl
Portwein
Salz
  • Den Truthahn unter fließendem kalten Wasser waschen und trocken tupfen. Innen und außen salzen und die Kräuter in die Bauchhöhle legen. In einem Bräter Butterschmalz erhitzen und darin den Truthahn rundherum kurz anbraten, abschließend auf die Brustseite legen.
  • Nun den Bräter auf die unterste Schiene in den vorgeheizten Ofen geben und bei 180 °C garen. Sobald der Truthahn leicht gebräunt ist, umdrehen und mindestens 2 Stunden fertig garen.
  • Den Geflügelfond erwärmen, das Tomatenmark einrühren und den Truthahn während des Garens immer wieder mit dem Bratenfond begießen.
  • Zur Garprobe mit einer Nadel in die dickste Stelle stechen. Tritt klarer Saft aus, ist der Truthahn gar und er kann aus dem Bräter genommen werden. 
  • Die entstandene Sauce durch ein Sieb streichen und mit Portwein und Salz abschmecken.

 

Für die Maiscrêpes

Zutaten (4 Personen)

500
g
Mais, gekocht und in die Hälfte gehackt
350
g
Rahm
150
g
Milch
125
g
Mehl
3
Eier
Petersilie
braune Butter zum Braten
  • Für die Maiscrêpes alle Zutaten zusammenmischen und erst kurz vor dem Braten das Eiweiß extra aufschlagen und unterheben. 
  • Danach die Maiscrêpes einzeln in etwas brauner Butter herausbacken.

 

Für das Sauté von Kastanien und Kohlsprossen

Zutaten (4 Personen)

250
g
Kastanien
250
g
Kohlsprossen
20
g
Butter
Salz
Pfeffer
Thymian
  • Kastanien im Ofen backen, bis sie sich leicht schälen lassen. Die geschälten Kastanien in Milch weich kochen, abtropfen lassen.
  • Kohlsprossen putzen, in einzelne Blätter zerpflücken und diese im Salzwasser kurz blanchieren.
  • Vor dem Servieren die Kohlsprossenblätter mit den Kastanien in Butter glacieren, mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken.


Aus Falstaff Nr. 08/2014

FOTO: STEFAN LIEWEHR
ASSISTENZ: BARBARA STER
FOODSTYLIST: ALEXANDER KNAKAL
ASSISTENZ: JULIA MAYER

TIPP

FALSTAFF-WEINEMPFEHLUNG

Cuvée Kerschbaum 2009, Weingut Paul Kerschbaum, Hortischon, Österreich 

Feine Röstaromen, tiefe Brombeerfrucht, reife Kirschen und Tabak. Komplex, extraktsüß, reife tragende Tannine.
www.kerschbaum.at, € 39,–

Mehr zum Thema

Rezept

Schweinebauch / Teriyaki / Pak Choi

Ein Heurigen-Klassiker wird mit asiatischen Aromen und Zutaten neu interpretiert.

Rezept

Rinderbratwurst / Papaya / Spinat

Die Wurst wird mit exotischem Salat und dem ersten Bärlauch der Saison serviert.

Rezept

»Die Weiterentwicklung« Kassler & Auster

Bei Kevin Fehling sind Kassler nicht gleich Kassler - er serviert sie mit Austern, gefrorenem Senfstaub, Weißkrautsalat, Kartoffeln und Petersilie.

Rezept

Gin-Kalbsherz mit Trüffel

Max Stiegl ist einer der Stars der modernen Innereien-Kulinarik - hier verrät er sein Rezept für Kalbsherz.

Rezept

Gams-Carpaccio mit Pfirsich, Kaffeeöl, Burgundersenf und Gewürzhonig

Ein Rezept vom Brüderpaar Karl und Rudi Obauer, Restaurant »Obauer« in Werfen, Salzburg.

Rezept

Geschmorte Ochsenbackerl mit Mosaikgemüse und Erdäpfelmousseline

Dieses Gericht von Alain Weissgerber ist ein vitaminreicher Genuss.

Rezept

Gefüllte Ofenkartoffel mit Kalbs-Maroni-Sugo

Eins von vielen köstlichen Gerichten, die mit Maroni verfeinert werden können.

Rezept

Hühnerbrust, mit Maroni gebraten, Karottenpüree und Petersilie

Als Dekoration und Bastelspaß erfreut die Kastanie vor allem die Kleinen. Hier ein Rezept, das ebenso viel Freude macht.

Rezept

Schweinefilet / Mangold / Tomate

Das Fleisch wird im Ofen gegart, dazu gesellen sich Gemüse und eine Sauce mit frischer Note.

Rezept

Kalb / Wurzelgemüse / Kartoffel

Das Fleisch wird in einem Sud aus Weißwein und Bier geschmort, die Kartoffeln zu kleinen Talern verarbeitet.

Rezept

Tomahawk / Kohlrabi / Ziest

Ziest wird auch Japanische Kartoffel genannt und passt wunderbar zum Dry Aged Pork.

Rezept

Kalbsbries mit Rührei und Spargel

Bries zählt zu den teuersten Innereien. Es ähnelt in seiner Konsistenz Hirn, ist aber ob seiner Zartheit und des feinen Geschmacks eine absolute...

Rezept

Schweinshaxerlragout mit gerösteter Niere

Ein echter Geheimtipp: Die Schweinshaxe wird gemeinsam mit Nieren zu einem wahren Festmahl.

Rezept

Wachauer Kitzschulter mit jungem Gemüse

Ein Rezept von Lisl Wagner-Bacher, bei der ein Kitz immer ein Lammkitz ist - denn Ziegen mag sie nicht einmal im Streichelzoo.

Rezept

Mariniertes Milchkalb mit Limetten-Kapern-Marmelade, Myrte und Bauerngartensalz

Rezept von Johanna Maier, »Hubertus Johanna Maier & Söhne«, Filzmoos, Salzburg.

Rezept

Pochiertes Filet und Röllchen von der Schwarte

Ein Rezept von Gerd Wolfgang Sievers.

Rezept

Gewürzkrustenbraten auf Schmorgemüse

Seit Jahrtausenden gilt das Schwein als Delikatesse. Egal ob Schweinsbraten, Schnitzel, edle Schinken oder feine Wurstwaren – auch Starköche lieben...

Rezept

Gebackenes Waldschweinschnitzel mit Vogelbeerkompott

Rezept von Peter Goach, Wirtshaus ­»Steirerstöckl«, Wien.

Rezept

Gebackenes Bauernei auf Carbonaracreme mit Kopfsalatsud, Haselnussmayonnaise und Périgordtrüffel

Rezept von Thomas Dorfer, »Landhaus Bacher«, Mautern/Wachau.

Rezept

Mit Hoisin und Sternanis marinierte Maispoularde im Bananenblatt auf Couscous-Salat

Rezept von Johann Lafer, »Le Val d’Or« in der Stromburg in Stromberg.