Taglierini an Zirtronensauce

© Andreas Joss, Chur

© Andreas Joss, Chur

Für die Nudeln

Zutaten

150-200
g
feine Nudeln

Für die Zitronensauce

Zutaten

2
EL
Weisswein
1
dl
Geflügelfond (oder Bouillon)
1
TL
frisch geriebener Ingwer
1
TL
Honig
2
EL
Crème fraiche

Ausserdem

Zutaten

Butter
Puderzucker
Salz
Curry
Cayenne
Koriander aus der Mühle
Zitrone
Zitronenthymian

MISE EN PLACE

Für die Sauce die Zitrone waschen und von der Schale allerfeinste Streifenchen, eine sogenannte Julienne, schneiden. Sie benötigen davon die ungefähre Menge eines Esslöffels. Die Zitronenjulienne in wenig kochendem Wasser blanchieren, auf einem kleinen Sieb mit kaltem Wasser abbrausen und gut abtropfen lassen. Aus der halben Zitrone den Saft pressen.

Vom Zitronenthymian die Blättchen zupfen. Den Weisswein, 1 EL Zitronensaft, den Geflügelfond (oder Bouillon) sowie den frisch  geriebenen Ingwer in einem Saucenpfännchen aufkochen und bei grosser Hitze sirupartig reduzieren, den Honig und die Crème fraiche zufügen und  bis zum Gebrauch beiseite stellen.

VOR DEM SERVIEREN

Die Zitronenjulienne in einer kleinen Bratpfanne mit Puderzucker bestreuen, 1 TL Butter zufügen und bei kleiner Hitze golden caramelisieren.  Zum Schluss die Blättchen vom Zitronenthymian untermischen.

Die Nudeln auf gewohnte Weise garen, auf einem Sieb gut abtropfen lassen, in 1 TL brutzelnder Butter schwenken und mit Salz sowie einer Spur frisch geriebenem Koriander würzen. In der Zwischenzeit die Sauce erwärmen, vorsichtig mit Salz, einer Spur Curry, einem Hauch Cayenne und frisch gemahlenem Koriander würzen. Die Sauce in vorgewärmte, tiefe Teller schöpfen, die Taglierini auf die Sauce setzen und mit den caramelisierten Zitronenstreifchen bestreuen.

ZITRONENJULIENNE

Beim Zuschneiden von Zitronenschale in dünne, schmale Streifen («Zesten» genannt), gehen Sie wie folgt vor: Die Zitrone - es kann sich je nach Rezept auch um eine Orange handeln - aufrecht auf ein Schneidebrett stellen und mit einem kleinen scharfen Messer - von oben nach unten schneidend - die Schale hauchdünn abtrennen und darauf achten, dass die weissen Häutchen nicht mitabgeschnitten werden, denn sie enthalten unerwünschte Bitterstoffe. Die derart abgezogene Zitronenschale in feinste, mehr oder weniger lange Streifen schneiden.

Mehr zum Thema

Rezept

Nudelsalat

Pasta ist vielfältig: In diesem Rezept wird sie mit verschiedenstem Gemüse zu einem frischen Salat verarbeitet.

Rezept

Spaghetti il Padrino

Die Filmtrilogie »Der Pate« hat die Stadt Corleone berühmt gemacht. Das Rezept aus dem Film finden Sie hier.

Rezept

Spaghetti all’Astice

Unwiederstehliches Rezept aus dem Ristorante «Conti» in Zürich: Hummer und Spaghetti. Vor allem die Sauce lädt zum Schwärmen ein.

Rezept

Grundrezept für Ravioli

Zwar beansprucht hausgemachte Pasta etwas Zeit, aber für den Geschmack selbstgemachter Ravioli lohnt es sich wirklich.

Rezept

Linguine/Fettuccine alla Carbonara vegetariana

Im Frühling ein Spinat – was gibt es Besseres? Wir präsentieren ein Rezept, ganz ohne die klassischen Beilagen.

Rezept

Rote Linsen Fusilli »Alla Ligurie«

Die Pasta-Kreation mit Sellerie-Pesto, grünen Bohnen und Mandeln ist inspiriert vom vegetarischen Spitzenkoch Pietro Leemann.

Rezept

Rote Linsen Penne mit sautierten Pilzen und Kohl

Dieses Gericht ist inspiriert vom Schweizer Spitzenkoch Pietro Leemann, der als Wegbereiter der gehobenen vegetarischen Küche gilt.

Rezept

Linguine alla Veneziana

Bella Venezia! Mit diesem Rezept von Devis Dal Degan aus der «Ristorante Bindella» kommt ein venezianischer Flair zu Ihnen nach Hause.

Rezept

Spaghetti alla Bottarga

Weniger ist mehr: Bottarga di muggine macht eine simple Pasta zum absoluten Genuss.

Rezept

Fusilli mit Speck und Radicchio

Ein Rezept aus dem Hause Barilla. Fusilli eignen sich hervorragend zu Fleischsaucen und werden hier mit Speck und Radicchio serviert.

Rezept

Pasta Alfredo mit weißen Trüffeln

Nichts ist romantischer als selbstgemachte Pasta. Mit diesem luxuriösen Rezept zum Traumdate.

Rezept

Spaghetti Con Le Sarde

Das Rezept stammt aus Sizilien und verweist mit seiner Mischung aus salzig und süß auf die arabische Vergangenheit der Insel. Ein klassisches Rezept...