Tagliatelle Nero di Seppia

© Constanton Fischer

Tagliatelle Nero di Seppia

© Constanton Fischer

Für den Oktopus:

Zutaten (4 Personen)

1
kleinen Oktopus
1
Bio-Orange
1
TL
Fenchel
1/2
TL
Nelken
2
Lorbeerblätter
1
Zimtstange, ca. 3-4cm
6
Stück
Kubeben-Pfeffer
2
Rosmarinzweige
Olivenöl

Für die Birne:

Zutaten (4 Personen)

2
Birnen
250
ml
Orangensaft
1
EL
Yacon-Sirup
2
EL
Apfelessig
4
Nelken
2
Rosmarinzweige
Salz

Für die marinierten Tomaten:

Zutaten (4 Personen)

8
Pomodori Secchi
1
kleiner Rosmarinzweig
1
TL
Korianderkörner
1
Knoblauchzehe
Olivenöl

Für die Sauce:

Zutaten (4 Personen)

1/8
l
Weißwein
750
ml
Gemüsefond
8
g
Sepiatinte
Olivenöl

Für die Nudeln:

Zutaten (4 Personen)

500
g
Tagliatelle
Salz
  1. Den Oktopus, die Lorbeerblätter, die Zimtstange, den Kubeben-Pfeffer, den Fenchel, die Nelken und die Orangenscheiben in einen großen Topf geben und mit Wasser bedecken. Aufkochen lassen, Temperatur zurücknehmen und bei geschlossenem Deckel 45 Minuten köcheln lassen. In kaltem Wasser abschrecken und die Haut vorsichtig von den Tentakeln entfernen. Kurz vor dem Servieren den Oktopus in Stücke schneiden und mit Olivenöl und Rosmarin leicht anbraten.
     
  2. Die Birne halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben in einen Topf mit den gesamten Zutaten geben, aufkochen lassen und für 15 Minuten ziehen lassen.
     
  3. Pomodori Secchi in einen Topf mit Wasser geben und für 10 Minuten köcheln lassen, abseihen und auskühlen lassen. Die gekochten Tomaten in Würfel schneiden und in eine Schüssel mit gehackten Rosmarinnadeln, geschroteten Korianderkörnern, gehackter Knoblauchzehe und Olivenöl geben und verrühren.
     
  4. Für die Sauce Weißwein, Gemüsefond und Sepiatinte in einer großen Pfanne zum Kochen bringen und leicht einreduzieren lassen.
     
  5. Die Nudeln laut Verpackungsangabe 2 Minuten kürzer als Angegeben in gut gesalzenem Wasser kochen und abseihen.
  6. Die Nudeln in die Pfanne zu der Sauce geben und fertigkochen. Bei Bedarf etwas Nudelkochwasser beigeben. Vor dem Servieren mit Olivenöl beträufeln.
Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.

Mehr zum Thema

Rezept

Coq Au Vin

Coq au Vin zählt zu den absoluten Klassikern der französischen Küche. Der Sage nach war es bereits im Römischen Reich bekannt, wirklich dokumentiert...

Rezept

Grüner Spargel aus dem Elsass, Sauerampfer und Schafsjoghurt, Getreidevinaigrette

Mitten im malerischen Elsass im altehrwürdigen Luxushotel »Le Chambard« hat Sternekoch Olivier Nasti dieses vegetarische Frühlingsgericht aus Spargel...

Rezept

Schottische Eier

Sie sind sowohl warm als auch kalt ein Genuss – ein Rezepttip von Luc Hoornaertaus seinem Kochbuch »Ei à la Carte«.

Rezept

Filet Wellington vom Osterschinken

Schinken in Brotteig einmal anders: In Wirsingblätter und Champignon-Duxelles gewickelt und anschließend mit Blätterteig umhüllt, kommt er luftiger...

Rezept

Gebackenes Beuschel vom Reh

Ja, das gibt's. Die Kombination aus Knusprig- und Cremigkeit schmeckt auch richtig gut!

Rezept

Frittata al Limone – Zitronenfrittata

Passt zum Frühstück oder als vegetarisches Hauptgericht – Rezepttipp aus dem Kochbuch »Limoni« von Gennaro Contaldo.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.