»Surf-Salad« mit Garnelen

© Constantin Fischer

© Constantin Fischer

Für die Garnelen:

Zutaten (4 Personen)

16
Stück
Black Tiger Garnelen
1/2
EL
Koriander-Körner
Olivenöl

Für den Salat:

Zutaten (4 Personen)

1
Süßkartoffel
1
Chioggia-Rübe
1
Kohlrabi
1
Mango
1
Thai-Chili
1
TL
Sanddornöl
2
EL
Olivenöl
3
EL
Weinessig
1
TL
Zitronen-Pfeffer
Salz
Kokosöl

Für die Creme:

Zutaten (4 Personen)

250
g
Vogerlsalat
250
ml
Gemüsefond
  1. Backrohr auf 250 °C vorheizen. Die Garnelen in eine feuerfeste Form geben und mit reichlich Olivenöl beträufeln. Den Koriander grob schroten und zu den Garnelen geben. Miteinander vermengen und für 5-8 Minuten (je nach Größe der Garnelen ) im Ofen garen.

  2. Süßkartoffel, Rübe, Kohlrabi und Mango schälen. Die Süßkartoffel in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Kokosöl für ca. 5 Minuten anbraten und leicht salzen. Dabei sollte die Süßkartoffel nicht zu stark bräunen. Rübe, Kohlrabi und Mango ebenfalls in kleine Würfel schneiden und gemeinsam mit der Süßkartoffel und eine Schüssel geben. Chili fein hacken und mit Sanddornöl, Olivenöl, Weinessig und Zitronen-Pfeffer zum Gemüse geben und alles miteinander marinieren. Salzen und 20 Minuten ziehen lassen.

  3. Gemüsefond und Vogerlsalat in einen Standmixer geben und zu einer feinen Creme mixen. Bei Bedarf leicht salzen.

  4. Den Salat gemeinsam mit den Garnelen und der Creme auf einem flachen Teller anrichten.
Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.