Steinpilzcapuns

© Konrad Limbeck

© Konrad Limbeck

Zutaten (4 Personen)

16
grosse Mangoldblätter
1
EL
Butter
1
Zwiebel, fein geschnitten
200
g
Steinpilze, geputzt und in Würfel geschnitten
1
EL
Petersilie, fein geschnitten
80
g
Hirschsalsiz oder normalen Salsiz fein geschnitten (abgeschmeckt mit wenig Salz und schwarzem Pfeffer)
150
g
Mehl
50
g
Steinpilzmehl (Mehl aus fein gemahlenen, getrockneten Steinpilzen)
2
Eier
100
g
Magerquark
100
ml
Milch
Salz
Muskat
1
EL
Butter
200
ml
Gemüsebouillon
100
ml
Vollrahm

Zubereitung:

  • Mangoldblätter in Salzwasser blanchieren, in Eiswasser abkühlen lassen, vorsichtig auf ein Tuch ausbreiten. Zwiebel und Pilze in Butter andünsten, würzen, Petersilie beigeben und auskühlen lassen.
  • Salsiz untermischen.
  • Mehl in eine Schüssel geben, mit Ei, Quark und Milch zu einem festen Teig schlagen.
  • Die Zwiebel-Salz-Mischung unter den Teig mischen und abschmecken (Achtung: wenig Salz verwenden). Einen Esslöffel auf ein Mangoldblatt geben und einrollen.
  • In eine gebutterte Gratinschale legen und mit Bouillon und Rahm übergiessen.
  • Capuns im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Umluft für 15–20 min schmoren, bis sie schön fest sind.

Speziell:

  • Nach dem Schmoren 100 g Bergkäse über die heissen Capuns reiben.
  • Wer gerne Pilze hat, zusätzlich 200 g gebratene Steinpilze über die Capuns geben. Das Rezept nach Saison mit anderen Pilzen variieren.

Anrichten:

  • Als Hauptgang direkt die Gratinschale auf den Tisch stellen, dazu einen bunten Blattsalat servieren oder als wunderbare Beilage zu Wildgerichten reichen.

TIPP

Pairing-Partner: Completer vom Weingut Donatsch, Malans

Die Steinpilzcampuns zählen zu Jann M. Hoffmanns Leibspeisen: «Ein Terroir-Gericht, das meinen Heimatkanton Graubünden perfekt widerspiegelt. Dazu reiche ich einen Completer, der durch das Süsse-Säure-Spiel einfach perfekt zu Capuns passt – vor allem wegen Salsiz, Steinpilz und Bergkäse, die dem Gericht die kräftige Note geben. Einen Pinot Noir verträgt das Essen aber ebenso gut – trotz einer rahmigen Sauce stehen für mich die erdigen Töne von Mangold und Steinpilz im Vordergrund. Perfekt mit einem rustikalen, kräftigen Pinot Noir wie dem Molinära Trimmis.»


Über Jann M. Hoffmann

Über 20 Jahre frönt Jann M. Hoffmann bereits seiner Leidenschaft am Herd und führt seit 2010 gemeinsam mit Geschäftspartner und Weinexperte Stefan Iseli das traditionsreiche Restaurant «Café Boy» in Zürich. Die Küche von Hoffmann ist dabei wie sein Lokal: authentisch und mit einer gewissen Verspieltheit. Wenige, dafür intensive Geschmäcker prägen seinen Stil.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Special FOOD ZURICH
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Die Krone des Geschnetzelten

Das Zürcher Geschnetzelte gilt vielen als Schweizer Nationalgericht. Wir liessen uns in der «Kronenhalle» zeigen, wie einfach man diese geniale,...

News

FOOD ZURICH 2019: Chuchi Fäscht

FOTOS: Das Finale der FOOD ZURICH, dem grössten Food-Event der Schweiz, bot mit dem Chuchi Fäscht hochkarätige Kulinarikhighlights.

News

Rezepte: Schweizer Food-Pairing

Die diesjährige FOOD ZURICH steht ganz im Zeichen des Food Pairing: Drei Spitzenköche verraten ihre Rezepte mit den dazu passenden Drinks.

News

Vegan Love – Lauren Wildbolz im Porträt

Food-Waste-Aktivistin, Köchin, Kochbuchautorin, Künstlerin und vieles mehr: Lauren Wildbolz ist die angesagteste Vegan-Köchin der Schweiz. Sie lebt...

News

Frisch gebeizt: Top 10 junge Zürcher Beizen

Von wegen Beizensterben! Immer mehr alte Zürcher Lokale gelangen in die Hände von innovativen, jungen Gastronomen. Alte Beiz, junger Koch – ein...

News

Dominik Flammer im Falstaff-Talk

Dominik Flammer ist Autor des Bestsellers «Das kulinarische Erbe der Alpen». Die Foodszene Zürichs kennt er wie kein Zweiter. Ein Gespräch über die...

Rezept

Schnebelkuh mit Radieschen und Sauerteigbrotchips

Sebastian Funck, vom Restaurant «Wirtschaft im Franz», kombiniert sein Rezept mit Schnittlauch und gepickelter Zwiebel.

News

Zweite Chance für Lebensmittel

Nachhaltigkeit ist eines der grossen Themen unserer Zeit. Vor allem beim Essen und Einkaufen kann man viel bewirken, indem man umsichtig und geschickt...

News

Waste Watcher – Nadja Zimmermann im Porträt

Sie verliess vor sieben Jahren die Medienwelt und widmet sich seitdem voll und ganz dem Kochen, nachhaltigem Konsum und ihrer Familie.

News

Top 12 Schweizer Manufakturen

Diese Schweizer Feinkost-Manufakturen stehen nicht nur für Qualität und Genuss, sondern auch für kreatives Handwerk.

News

Die Food und Wine Pairing-Meister

Geschmack hat viel mit der richtigen Kombination zu tun und dafür gibt es Experten. In Zürich gibt es eine Vielzahl von Geschmacksjongleuren.

News

Der Auswanderer: Heiko Nieder vom «The Dolder Grand»

Seit elf Jahren hat er einen der schönsten Arbeitsplätze Zürichs: Er kocht im «The Restaurant». Doch wie kam der Spitzenkoch in die Schweiz?

News

Food-Festival der Superlative

Vom 16. bis zum 26. Mai 2019 findet die vierte Austragung des Festivals FOOD ZURICH statt. Mehr als 100 Events rücken die kulinarische Vielfalt der...

News

«Pairing»: Das Zürcher Stadtgericht

Kreatives Kombinieren steht bei FOOD ZURICH auf dem Programm. Auch Zürcher Restaurants interpretieren mit ihrem «Stadtgericht» das diesjährige Motto...