Softshell-Crab-Maki

Softshell-Crab-Maki

Stefan Liewehr

Softshell-Crab-Maki

Stefan Liewehr

Für den Sushi-Reis

Zutaten

1
kg
Reis (Sorte Kagayaki oder Akita Komachi)
1,1
l
Wasser
100
ml
Reisessig
30
g
Zucker
10
g
Salz
5
ml
Kochsake
5
ml
Mirin
1
Kombublatt
  • Für den Sushi-Essig den Reisessig erhitzen, restliche Zutaten hineingeben, verrühren und abkühlen lassen, Kombublatt entfernen.
  • Reis und Wasser im Reiskocher kochen. Den Sushi-Essig darüberleeren, den Reis dabei langsam mit einem Reislöffel in schneiden den Bewegungen und unter abkühlendem Fächeln unterrühren.
  • Mit einem feuchten Küchentuch bedecken und zwei Stunden abkühlen lassen.

 

Für den Tempurateig

Zutaten

50
g
glattes Mehl
50
g
Tempuramehl
300
ml
eiskaltes Wasser
1
Eidotter
  • Das Wasser mit dem Eidotter verrühren, Mehl dazugeben und leicht vermischen (nicht -glatt rühren).

Für die Mayonnaise

Zutaten

5
Eidotter
200
ml
Sonnenblumenöl
1
Prise
Natursalz
1
TL
Yuzusaft
1/2
TL
Dijonsenf
  • Eidotter, Senf und Yuzusaft in eine Schüssel geben. Das Öl unter ständigem Rühren langsam einfließen lassen, bis eine Mayonnaise entsteht. Mit Salz abschmecken.

Für die Maki

Zutaten

5
Weichschalenkrebse (Softshell Crabs)
500
g
Krabbenfleisch
1
Bund
Schnittlauch
15
g
Perillakresse
Salatblätter
25
g
Lachsrogen
5
Noriblätter
weißes Sesamöl oder Sonnenblumenöl
etwas glattes Mehl
400
ml
Tempurateig
100
g
Mayonnaise
500
g
Sushireis
  • Weichschalenkrebse in Mehl wenden, in den Tempurateig tauchen und im heißen Öl drei Minuten goldgelb frittieren. Krebse in der Mitte teilen.
  • Das Krabbenfleisch vorsichtig unter die frisch zubereitete Mayonnaise heben. 
  • Mit befeuchteten Händen auf das Noriblatt bis zur Hälfte Sushireis auftragen und leicht andrücken.Zwei Krebshälften, Mayonnaise und Schnittlauch  in die Mitte der Sushireisfläche legen.
  • Das Noriblatt auf eine Sushi-Bambusmatte legen, zur Hälfte aufrollen. Leicht zusammendrücken, ganz aufrollen und die Rolle in Form bringen. 
  • Das Messer mit Wasser befeuchten und die Enden abschneiden, dann die Rolle einmal in der Mitte durchschneiden und jede Hälfte in vier gleich große Scheiben schneiden. Das Messer nach jedem Schnitt mit einem feuchten Tuch abwischen und wieder mit Wasser befeuchten.
  • Auf einem Teller anrichten und mit Perillakresse, Salatblättern und Lachskaviar garnieren.


FOTO: STEFAN LIEWEHR
ASSISTENZ: BARBARA STER
FOODSTYLING: ALEXANDER KNAKAL

Aus Falstaff Nr. 06/2014

TIPP

FALSTAFF-WEINEMPFEHLUNG
Meursault 2011
François Mikulski, Burgund, Frankreich

Mineralischer weißer Burgunder, der die jodigen Meeresaromen des Gerichts zum Klingen bringt.
www.doellerer.at, € 52,30

Mehr zum Thema

Rezept

Insalata di Polpo con Patate

Aus Meer und Feld: Oktopus und Erdäpfel werden gekocht und in Marinade lauwarm als Salat serviert.

Rezept

Gamberi alla Griglia

Zur Weißglut gebracht: Die Garnelen werden knusprig gegrillt und dann zu Zitronensalat serviert.

Rezept

Crudo di Mare

Frisch aus dem Meer: Roh und nur mit etwas Salz, Zitrone und Olivenöl gewürzt schmecken frische Meeresfrüchte am besten.

Rezept

Calamari Crudi

Roher Calamaretti: Die samtig-zarte Konsistenz und der feine Geschmack kommt in der Zitronen-Salz Marinade besonders gut zur Geltung.

Rezept

Shrimps im bunten Cajun-Style

Shrimps Rezepte gibt es viele – Anja Auer zeigt, wie diese weniger bekannte Zubereitung im Cajun-Style funktioniert.

Rezept

»Sea Salad« mit Avocado und Spinat

Leichte Salat-Kreation mit Meeresbrise – dafür sorgen Garnelen und Calamari.

Rezept

Jakobsmuscheln, Dashi, Nori, Schnittlauch

Das japanische Restaurant »Mochi« von Eddi Dimant und Tobias Müller serviert köstliche Fisch- und Meeresfrüchespezialitäten. Hier ein Rezept von...

News

Cortis Küchenzettel: Meer gutes Gewissen!

Fisch und Meeresfrüchte sind grosse, aber auch stark gefährdete Delikatessen. Bis auf wenige Ausnahmen wie Miesmuscheln. An die sollten wir uns...

News

Reportage: Unterwegs mit dem Seafood-Taucher

Wenn im Winter ewige Nacht herrscht und das Meer eiskalt ist, taucht Roderick Sloan im Norden Norwegens nach Muscheln und Meeresfrüchten – und...

News

Rezepte: Feinkost aus dem Meer

Die perfekte Zubereitung von Schätzen aus dem Ozean ist schwierig – und besonders delikat. Drei internationale Sterne-Köche haben uns ihre...

Rezept

Jakobsmuscheln mit Erbsen, Burrata und kandierten Tomaten

Rezept von Gaetano Trovato vom Restaurant »Arnolfo« in Siena, Italien.

News

Alles über Seafood

Austern, Muscheln, Krustentiere: Viele Delikatessen aus dem Meer schmecken jetzt am besten. Wir haben die spannendsten Geschichten und die besten...

Rezept

Tbisri – Miesmuscheln Goa-Style

Lust auf Muscheln? Die traditionelle Zubereitungsart dieses Rezepts aus dem südindischen Goa hüllt die Muscheln in herzwärmende Curry-Aromen.

News

Aufgestachelt: Gourmet-Trend Seeigel

Seeigel werden unter Feinschmeckern mehr denn je geschätzt. Manche lassen dafür sogar Austern stehen.

News

Krustentiere im Überblick

Der Falstaff verrät alle wissenswerten Fakten zu den schmackhaften Meeresbewohnern.

News

Crevetten: Meeresgenuss oder Massenzucht?

Gute Crevetten sind eine echte Delikatesse und sollten auch als solche behandelt werden. Wer den besten Geschmack und ein gutes Gewissen will, kauft...

News

Gillardeau: Globaler Genuss

Gillardeau ist gleich Geschmack. Immer mehr Spitzen­köche schwören auf Austern des Familienunternehmens aus dem Südwesten Frankreichs.

News

Foodpairing: Bier & Seafood

Biersommelière Melanie Gadringer verrät, welche Biere zu Muscheln, Shrimps & Co passen.