Seeteufel / Kraut / Zwiebel

Seeteufel mit Kraut und Zwiebel

© Constantin Fischer

Seeteufel mit Kraut und Zwiebel

Seeteufel mit Kraut und Zwiebel

© Constantin Fischer

So köstlich dieses Gericht anmutet, so einfach ist es auch in der Zubereitung: und mit Zutaten wie Zimt und Ingwer bekommt es auch eine richtig winterliche Note.

Für den Seeteufel

Zutaten (4 Personen)

1,2
kg
Seeteufel
1
Zitrone, unbehandelt
Olivenöl

Für das Kartoffelpüree

Zutaten (4 Personen)

1
kg
Kartoffeln
250
ml
Kokosmilch
Milch
Tonkabohne
2
TL
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Für die Zwiebel-Sauce

Zutaten (4 Personen)

4
rote Zwiebeln
2
EL
Rosinen
1/4
l
Rotwein
1/8
l
dunkler Balsamico
1
EL
Roh-Zucker
1
Scheibe(n)
Ingwer
1
Zimtstange, ca. 3 cm
1
Lorbeerblatt
1
Kaffirlimettenblatt
Maldon-Meersalz
Tasmanischer Pfeffer
Erdnussöl

Für das Kraut

Zutaten (4 Personen)

2
Baby-Krautköpfe
Salz, Pfeffer
Olivenöl
  • Backrohr auf 180 °C vorheizen. Den Seeteufel waschen, in eine ofenfeste Form geben und 45 Minuten im Backrohr garen. Vor dem Servieren am Teller feine Streifen aus der Zitronenschale schneiden und über den Fisch legen, zum Schluss mit Olivenöl beträufeln.
  • Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. In einer vorgeheizten Pfanne mit etwas Erdnussöl anschwitzen und mit Zucker karamellisieren. Mit Rotwein und Essig ablöschen, Rosinen beigeben und die Flüssigkeit einreduzieren lassen. Zimtstange, Kaffirlimettenblatt, Lorbeer und Ingwer beigeben und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Kartoffeln schälen, in gut gesalzenem Wasser weich kochen und anschließend abseihen. Kokosmilch, Olivenöl und etwas Abrieb von der Tonkabohne beigeben und zu einem Püree stampfen. Wenn nötig etwas Milch dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Ca. 2 cm Wasser in einen Topf geben, Dampfaufsatz darauf setzen, die Baby-Krautköpfe hinein legen und mit dem Deckel verschließen. Wasser zum Kochen bringen und die Krautköpfe ca. 1/2 Stunden garen lassen. Anschließend vierteln, salzen und pfeffern und mit Olivenöl beträufeln.
  • Auf einem flachen Teller anrichten (siehe Foto).