Schnebelkuh mit Radieschen und Sauerteigbrotchips

© Konrad Limbeck

© Konrad Limbeck

Zutaten (4 Personen)

120
g
Schnebelkuh (rezenter Bergkäse aus Bütschwil)
etwas
Apfelessig
etwas
kaltgepresstes Rapsöl
Kümmel
12
Radieschen mit Blatt
1
Bund
Schnittlauch
100
ml
Sonnenblumenkernöl
1
Zwiebel
100
g
Zucker
200
g
Essig
Salz
etwas
Sauerteigbrot vom Vortag

Zubereitung:

  • Den Käse in gleichmässige Stücke brechen, mit Essig, Rapsöl und Kümmel würzen und bei Zimmertemperatur ziehen lassen.
  • Radieschen waschen, von den Blättern trennen und halbieren.
  • Das Meiste vom Schnittlauch kurz in kochendem Wasser blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Schnittlauch und Sonnenblumenkernöl zu einer Paste verarbeiten, durch ein Sieb streichen, mit Salz abschmecken und kühl stellen. Den Rest fein schneiden.
  • Die Zwiebel halbieren, aus jeder Hälfte mit der Faser acht gleichmässige Streifen schneiden. 100 g Zucker, 200 g Essig und 300 g Wasser aufkochen. Die Zwiebelstreifen hineingeben, nochmals aufkochen und dann ziehen lassen.
  • Dichtes Sauerteigbrot vom Vortag so dünn wie möglich aufschneiden (am besten mit einer Aufschnittmaschine), auf ein Blech mit Backpapier legen, im Ofen bei ca. 140 °C trocknen und anschliessend in beliebig grosse Stücke brechen.

Anrichten:

  • Radieschen auf den Tellern verteilen, den Käse dazwischen anrichten. Die Schnittlauchcreme in kleinen Tupfern dazwischen verteilen, den gehackten Schnittlauch darüber geben, die Radieschenblätter dazwischen legen. Zum Schluss die krossen Chips und die gepickelten Zwiebeln gleichmässig auf die Lücken verteilen.

TIPP

Pairing-Partner: Bier

Sebastian Funck empfiehlt als Getränkebegleitung ein Bier. «Ich finde, hier gibt es ein wunderbares Spiel – auf der einen Seite das Malzig-Bittere und auf der anderen die sehr frischen knackigen Aromen und der rezente, aber durch die Säure und den Kümmel dann doch frische Käse. Das macht Spass! Das perfekte Frühlingspairing.»


Über Sebastian Funck

Der leidenschaftliche Koch erfüllte sich mit dem eigenen Restaurant, der «Wirtschaft im Franz», einen grossen Traum: Mit der Hilfe von Crowdfunding finanziert, steht das Lokal in Zürich für nachhaltige und biologische Gastronomie, gepaart mit einer grossen Portion Herzlichkeit. Die Küche: kein Gänge-Menü, sondern Einzelgerichte mit einem Mix aus Avantgarde und Bodenständigkeit.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Special FOOD ZURICH
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Die Krone des Geschnetzelten

Das Zürcher Geschnetzelte gilt vielen als Schweizer Nationalgericht. Wir liessen uns in der «Kronenhalle» zeigen, wie einfach man diese geniale,...

News

FOOD ZURICH 2019: Chuchi Fäscht

FOTOS: Das Finale der FOOD ZURICH, dem grössten Food-Event der Schweiz, bot mit dem Chuchi Fäscht hochkarätige Kulinarikhighlights.

News

Rezepte: Schweizer Food-Pairing

Die diesjährige FOOD ZURICH steht ganz im Zeichen des Food Pairing: Drei Spitzenköche verraten ihre Rezepte mit den dazu passenden Drinks.

News

Vegan Love – Lauren Wildbolz im Porträt

Food-Waste-Aktivistin, Köchin, Kochbuchautorin, Künstlerin und vieles mehr: Lauren Wildbolz ist die angesagteste Vegan-Köchin der Schweiz. Sie lebt...

News

Frisch gebeizt: Top 10 junge Zürcher Beizen

Von wegen Beizensterben! Immer mehr alte Zürcher Lokale gelangen in die Hände von innovativen, jungen Gastronomen. Alte Beiz, junger Koch – ein...

News

Dominik Flammer im Falstaff-Talk

Dominik Flammer ist Autor des Bestsellers «Das kulinarische Erbe der Alpen». Die Foodszene Zürichs kennt er wie kein Zweiter. Ein Gespräch über die...

Rezept

Steinpilzcapuns

Thema der FOOD ZURICH dieses Jahr ist das Food Pairing: Jann M. Hoffmann zeigt, wie das richtige Kombinieren funktioniert.

News

Zweite Chance für Lebensmittel

Nachhaltigkeit ist eines der grossen Themen unserer Zeit. Vor allem beim Essen und Einkaufen kann man viel bewirken, indem man umsichtig und geschickt...

News

Waste Watcher – Nadja Zimmermann im Porträt

Sie verliess vor sieben Jahren die Medienwelt und widmet sich seitdem voll und ganz dem Kochen, nachhaltigem Konsum und ihrer Familie.

News

Top 12 Schweizer Manufakturen

Diese Schweizer Feinkost-Manufakturen stehen nicht nur für Qualität und Genuss, sondern auch für kreatives Handwerk.

News

Die Food und Wine Pairing-Meister

Geschmack hat viel mit der richtigen Kombination zu tun und dafür gibt es Experten. In Zürich gibt es eine Vielzahl von Geschmacksjongleuren.

News

Der Auswanderer: Heiko Nieder vom «The Dolder Grand»

Seit elf Jahren hat er einen der schönsten Arbeitsplätze Zürichs: Er kocht im «The Restaurant». Doch wie kam der Spitzenkoch in die Schweiz?

News

Food-Festival der Superlative

Vom 16. bis zum 26. Mai 2019 findet die vierte Austragung des Festivals FOOD ZURICH statt. Mehr als 100 Events rücken die kulinarische Vielfalt der...

News

«Pairing»: Das Zürcher Stadtgericht

Kreatives Kombinieren steht bei FOOD ZURICH auf dem Programm. Auch Zürcher Restaurants interpretieren mit ihrem «Stadtgericht» das diesjährige Motto...