Schalottentaschen

© Ingo Pertramer

Zwiebeltaschen

© Ingo Pertramer

Für den Kartoffelteig:

Zutaten

500
g
gekochte ausgekühlte Kartoffeln
50
g
flüssige Butter
2
Bio-Eier
Salz
Muskatnuss
180-200
g
Mehl und Mehl zum Arbeiten
Schalottenfüllung (siehe folgende Rezept)
Butterschmalz oder Olivenöl zum Braten
  • Falls rohe Kartoffeln verwendet werden, die Kartoffeln waschen und auf Meersalz im Backofen 1 Stunde bei 180 Grad (160 Grad Umluft) weich garen, herausnehmen und auskühlen lassen (nicht im Kühlschrank).
  • Die Kartoffeln pellen, die Schale anderweitig verwerten (z.B. für »Knusprige Kartoffelschalen« im Buch auf Seite 138). Die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Butter, 1 Ei, etwas Salz und Muskat zu den Kartoffeln geben und vermengen. Mehl einarbeiten und den Teig sofort verarbeiten.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche gleichmäßig ca. 5 mm dick ausrollen. Dabei immer wieder die Arbeitsplatte mit etwas Mehl bestäuben. Aus dem Teig 5–8 cm große Kreise ausstechen.
  • Reichlich Salzwasser in einem großen Topf aufkochen.
  • Auf jeden Teigkreis 1 EL Füllung geben. Das übrige Ei verquirlen, die Teigenden damit bestreichen und diese zu einem Halbmond zusammenklappen. Teigtaschen ca. 5 Minuten im kochenden Wasser garen. Dann herausnehmen, abtropfen lassen und in etwas Butterschmalz auf beiden Seiten goldbraun anbraten.

Tipp

Kartoffelteig muss man immer rasch verarbeiten, weil dieser sonst Wasser zieht und sich nicht mehr gut verarbeiten lässt. Die Taschen können gut roh wie auch gekocht eingefroren und je nach Bedarf zubereitet werden.

Für die Schalottenfüllung:

Zutaten

4
Schalotten
20
g
Butter
2
Stiel(e)
Petersilie
1
Zweig
Majoran
20
ml
Madeira (portugiesischer Likörwein)
40
g
gekochte Kartoffel
30
g
Röstzwiebeln
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
  • Die Schalotten abziehen, halbieren und in feine Streifen schneiden.
  • Die Butter in einer Pfanne oder Kasserolle erhitzen. Die Schalotten darin bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren auf kleiner bis mittlerer Stufe in ca. 10 Minuten leicht bräunlich braten.
  • Inzwischen Petersilie und Majoran waschen, trocken schütteln, Blättchen von Stielen und Zweig zupfen und fein schneiden.
  • Schalotten mit Madeira aufgießen und so lange leise köcheln lassen, bis die Flüssigkeit vollständig verdunstet ist.
  • Die Kartoffel mit einer Gabel gut zerdrücken und mit den Schalotten vermengen.
  • Petersilie, Majoran und die Röstzwiebeln hinzufügen. Die Füllung mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Restlos Glücklich

© Brandstätter Verlag

Buchtipp

Paul Ivić - Restlos glücklich
Klimafreundlich, nachhaltig, vegetarisch & vegan
Brandstätter Verlag
192 Seiten / €28,–
brandstaetterverlag.com/buch/restlos-gluecklich

 

Mehr zum Thema

Rezept

Poularde mit Morcheln

Ein berühmtes Rezept aus der Region Bresse südöstlich von Burgund – am besten gelingt es mit getrockneten Morcheln, für einen intensiveren Geschmack.

Rezept

Zwiebelrostbraten

Fans von saftigem Rindfleisch kommen bei diesem Klassiker aus dem Kochbuch »Die Österreichische Küche« auf ihre Kosten.

Rezept

Kalbswangerl in Biersauce

Ein klassisches Schmorgericht mit Bier – Rezepttim aus »Das österreichsiche Bier-Kochbuch«.

Rezept

Mit Schinken gratinierter Chicorée – nach Alain Ducasse

Frankreichs größter Koch, Alain Ducasse, liebt diesen Klassiker der französischen Hausmannskost – aber er hat ihn entscheidend ­leichter gemacht.

Rezept

Sot-l'ly-laisse vom Maishähnchen mit Trüffel

Der ambitionierte Jungkoch Julian Stowasser stellt sein Rezept für Maishähnchen-Filet mit Eigelb und Kartoffelespuma vor. Verfeinert wird das Gericht...

Rezept

Mozzarella Kohltörtchen

Mozzarella Liebhaber aufgepasst: Hier kommt ein kreatives und köstliches Rezept mit Schärdinger »Mozzarella in Scheiben« in einer innovativen...

Rezept

Gebratene Ente mit Wildbeerensauce

Der Sternekoch Franck Giovannini bratet Entenküken in Butter und serviert sie mit selbstgemachter Wildbeerensauce.

Rezept

Gemüsebeuschel

Ein herzhaftes Gericht aus dem neuen Kochbuch »Restlos Glücklich« von Paul Ivic aus dem Wiener Spitzenrestaurant »TIAN«.

Rezept

Lammschulter in Heu gebacken

Zum Ende der Fastenzeit darf das Opferlamm geschlachtet werden. In diesem Rezept wird es in Heu gebrannt, was für tolle Raucharomen sorgt.

Rezept

Grammelknödel mit Veltlinerkraut aus Kitchen Impossible

Wir verraten das Original-Rezept von Kurt Berger Junior aus dem »Gasthof Schloss Aigen« – von Tim Mälzer unter die Top 3 Gerichte bei Kitchen...

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.