Sarde in Saor

© Ian Ehm

Sarde in Saor

© Ian Ehm

Zubereitungszeit: 30 Minuten (+6 Stunden zum Marinieren)
Schwierigkeitsgrad: 2 von 5

Zutaten (2 Personen)

350
g
Sardinen
60
g
Mehl Universal
Olivenöl zum Braten
1
weiße Zwiebel, in Ringe geschnitten
10
g
Rosinen
10
g
Pinienkerne
5
g
Zucker
50
ml
Weißweinessig
Meersalz
  • Die Sardinen vorsichtig aufbiegen und das Rückgrat entfernen. Dabei darauf achten, dass die beiden Filets noch am Rücken verbunden bleiben. In Mehl wälzen.
  • In einem Topf mindestens fingerhoch Olivenöl gießen und erhitzen, bis es Schlieren bildet. Sardinen darin braten, bis sie gar sind und eine schöne Farbe genommen haben. Immer nur so viele Sardinen in den Topf geben, wie gemütlich nebeneinander Platz haben, notfalls in mehreren Durchgängen arbeiten. 
  • Zwiebel gemeinsam mit den Rosinen und Pinienkernen in etwas Olivenöl sautieren, bis sie durchsichtig und weich sind. Zucker zugeben, sofort mit Essig ablöschen und auskühlen lassen. 
  • Gebratene Sardinen in einer Schüssel mit der Zwiebelmischung übergießen und mindestens 6 Stunden kaltstellen.

Mehr zum Thema

Rezept

Himmel und Erde

Apfel und Blutwurst: Das ist tatsächlich eine Kombination, für die wir dem Himmel danken. Die knusprigen Erdäpfel geben diesem Gedicht von einem...

Rezept

Getreidefeld 2030

Der Kölner Zwei-Sterne-Koch Daniel Gottschlich widmet sich einer weitgehend unterschätzten Zutat der Top-Gastronomie: In seiner Vorspeise rückt er...

Rezept

Smørrebrød von Eismeergarnelen

Garnelen aus dem Eismeer sind zwar klein, dafür kommen sie aus ganz sauberem Meer statt aus fragwürdigen Farmen. Am Besten schmecken sie ganz...

Rezept

Carpaccio vom geräucherten Sellerie/Vogerlsalat/Haselnussdressing/Grapefruit

Weinviertel: Christoph Wagner aus »Wagner's Wirtshaus« präsentiert das Rezept für sein Selleriecarpaccio.

Rezept

Kürbisgemüse auf Kernölpesto mit Honig und Nüssen

Rezepte aus der Steiermark: Aus der Region Erzberg-Leoben kommt dieses herbstliche Gericht, zubereitet von Spitzenkoch Peter Brandner.

Rezept

Easy Pommes Anna

Das Original ist viel aufwendiger – dafür ist diese vereinfachte Version mindestens genauso gut und im Handumdrehen fertig!

Rezept

Gegrillte Pflaumen mit Burrata, Prosciutto und Rucola

Pflaumen sind die vornehmen Verwandten der Zwetschken, weniger intensiv – dafür aber fleischiger. Ideal als köstliche Vorspeise, am besten mit...

Rezept

Périgord-Trüffel mit Sellerie und Kokosnuss

Zwei runde Gewächse aus den Tiefen der Erde und eine harte Nuss aus luftigen Höhen entfalten im Zusammenspiel beides: erdige Süße und herbe Frische....