Rotkraut-Samtsuppe mit geräucherter Ente

© Gitte Heidi Rasmussen

Rotkraut-Samtsuppe Rezept

© Gitte Heidi Rasmussen

Zubereitungszeit: 1 Stunde
Schwierigkeitsgrad: ˜˜™™™2 von 5

Zutaten (4 Personen)

1
EL
Kreuzkümmelsamen
2
Zwiebeln
2
Knoblauchzehen
1
Chili (oder nach Geschmack)
1/2
Kopf
Rotkraut
2
mehlige Kartoffeln
1
große Birne
1/2
Bund
Dill
1
kalt geräucherte Entenbrust
Butter
100
ml
trockener weißer Wermut (Noilly Prat)
1,5
l
gute Hühner- oder Gemüsesuppe
150
ml
Obers
Apfelessig
Salz
Pfeffer
150
ml
Sauerrahm oder Crème fraîche
  • Kreuzkümmel in einer trockenen Pfanne braten, bis er duftet, etwa 3 Minuten. Im Mörser fein mahlen.
  • Zwiebeln grob schneiden, Knoblauch und Chili fein hacken. Rotkraut in dünne Streifen schneiden oder hobeln. Erdäpfel schälen und würfeln, Birne schälen, entkernen und ebenfalls grob schneiden. Dill zupfen. Die Entenbrust in dünne Scheiben schneiden und kalt stellen.
  • Butter in einem Topf mit schwerem Boden aufschäumen lassen. Kreuzkümmel kurz darin braten, dann die Zwiebeln zugeben und dünsten, bis sie ganz durchsichtig und weich sind, etwa 15 Minuten. Knoblauch und Chili zugeben und etwa eine Minute mitbraten, bis er fein duftet. Hitze hochschalten, Birne, Erdäpfel und Rotkraut in den Topf geben und braten, bis es zusammengefallen ist. Mit Wermut ablöschen, danach mit Suppe aufgießen und zugedeckt auf niedriger Flamme köcheln lassen, bis das Kraut ganz weich ist und die Erdäpfel zerfallen sind, etwa 30 Minuten.
  • Das Obers zugeben und mit dem Pürierstab oder im Blender fein pürieren und durch ein feines Spitzsieb passieren. Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken, eventuell die Konsistenz mit etwas Suppe verdünnen.
  • Vor dem Servieren die Suppe nochmals aufkochen lassen, mit einem Stabmixer schaumig aufschlagen. In Schüsseln oder Teller verteilen und mit einigen Scheiben Entenbrust, einem ordentlichen Klecks Sauerrahm und dem gezupften Dill garnieren.

Getränkeempfehlung

Naturschönheit 2017, Weingut Hareter

Feine dunkle Beerenfrucht, etwas Kräuter, zart nach Cassis, ein Hauch von Hagebutte und Minze. Saftig, zart tabakig, schwarze Kirschfrucht, mineralisch im Nachhall.
www.hareter.at  € 9,50


Mehr zum Thema

Rezept

Zuppa di Ceci e Castagne

Die Süditaliener sind der Maroni ­hoffnungslos verfallen – im Herbst und Winter wird ihr ähnlich exzessiv ­gehuldigt wie bei uns dem Kürbis.

Rezept

Tom Ka Gai

Frische, Leichtigkeit und jede Menge Geschmack: Die thailändische Suppe ist mit iSi in nur 15 Minuten zubereitet und genau das Richtige für kalte...

Rezept

Klare Wildentensuppe

Wild gilt nicht umsonst als gesund und bekömmlich. Die Wildentensuppe verbindet Ramen-Nudeln, roten Miso, mariniertes Rotkraut, Wildentenbrust,...

Rezept

Frischlings-Pho

Pho hätte sich ­mindestens so einen Boom verdient, wie ihn die Trendsuppe Ramen in den vergangenen Jahren erlebt hat. ­Leider ist die Kraftbrühe bei...

Rezept

Kürbissuppe mit Räucherspeck

Durch den gebratenen Speck bekommt die klassische Herbst-Suppe eine deftige Note.

News

Top 6: Kalte Suppen für heisse Tage

Sie kühlen und sind im Sommer ein Genuss: Wir präsentieren sechs internationale, kalte Suppen-Klassiker.

Rezept

Zaru Soba

Perfekt für den Sommer: Kalte Buchweizen-Nudeln wie in Kyoto.

Rezept

Chicken Pho

Die asiatische Nudelsuppe kann nach Herzenslust variiert werden. Für feurige Würze sorgt Tabasco Sriracha Sauce.

Rezept

Selleriecremesuppe mit Tonkabohne

Die klassische Suppe mit Knollengemüse wird mit exotischer Würze verfeinert.

Rezept

Mühlviertler Rahmsuppe mit Blunzenbuchtel

Der leidenschaftfliche Spitzenkoch Thomas Hofer vom »Bergergut« präsentiert uns ein typisches Mühlviertler Gericht.

Rezept

Serbische Bohnensuppe

Wir sollten sowieso alle viel mehr Bohnen essen – ein so gesundes, nachhaltiges Protein gibt’s nämlich selten. Wenn sie so köstlich nach Rauch und...

Rezept

Bohnencreme­suppe

Ein Rezept mit kulinarischem Potential: Severin Corti präsentiert uns Bohnencremesuppe mit Miesmuscheln.

Rezept

Stärkende Hühnersuppe

Die würzige Suppe mit reichhaltiger Einlage gibt Kraft und Energie.

Rezept

Ichiban Dashi

Der japanische Fischsud besteht hat in der japnischen Küche eine wichtigere Bedeutung und dient als Basis für viele Gerichte.