Ripperl dry-aged vom Rind

© Constantin Fischer

Ripperl dry-aged vom Rind

© Constantin Fischer

Für die Ripperl:

Zutaten (4 Personen)

ca. 2,5
kg
dry-aged Rinderrippen
12
Kartoffeln, klein
1
Bund
Lauchzwiebel
500
ml
Rotwein
1,5
l
Gemüsebrühe
2
EL
Marillenmarmelade
2
EL
Tomatenmark
1
EL
Roh-Zucker
1
Sternanis
1
Kaffirlimettenblatt
6
Zimtblüten
2
Zweige
Rosmarin
1
Knoblauchzehe
Kren
Salz
Pfeffer
Erdnussöl
  1. Einen Schmortopf auf dem Herd erhitzen und die Ripperl mit etwas Erdnussöl nacheinander von allen Seiten anbraten.

  2. Kartoffeln je nach Größe halbieren oder vierteln und zu den Ripperl in den Topf geben, mit Rotwein und Brühe aufgießen, Tomatenmark, Marmelade und Zucker beigeben. Einmal aufkochen lassen, Deckel aufsetzen und eine Stunde leicht köcheln lassen.

  3. Die Lauchzwiebel putzen, das dunklere Grün fein hacken und in eine Schüssel geben. Die Lauchzwiebel teilen und für weitere 10 Minuten mit Kaffirlimettenblatt, einer halbierten Knoblauchzehe, Zimtblüten und Rosmarin in den Topf zum Ziehen geben. Kren reiben.

  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. Zum Servieren die Ripperl mit Kren und dem gehackten Lauchzwiebelgrün bestreuen.
Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.

Mehr zum Thema

Rezept

Spaghetti mit Basilico Sugo und gebratenem Gemüse

Einfaches aber umso geschmackvolleres Pasta-Gericht mit Aubergine.

Rezept

Knuspriges Bio-Karpfenfilet im Apfel-Kernölsud

Kombiniert wird das Fischgericht von Transgourmet Vonatur mit Wurzelgemüse und einem Krenschaum.

Rezept

Branzino dell'Adriatico All'Aglio, Olio e Peperoncino

Eine Spezialität von der italienischen Adriaküste: Branzinofilets mit Öl und Chili.

Rezept

Fasanenbrust-Tournedos

Serviert mit Apfel-Kürbis-Chutney und Sauerkraut-Polenta-Gnocchi.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.