Rehrücken mit Gewürzcrumble, Sanddornbeeren, Ingwer-Schalotten-Sauce und Rote Bete-Waffeln

Zart rosa gebraten

© Ulrike Klumpp

Zart rosa gebraten

© Ulrike Klumpp

Für den Rehrücken

Zutaten (2 Personen)

300
g
Rehrücken, ausgelöst, pariert
50
g
Butter
Salz, Pfeffer
  • Fleisch mit etwas Pfeffer würzen, anbraten, wenden und ca. 7-9 Minuten bei 180°C im Ofen garen. Bei 70°C ruhen lassen.
  • Vor dem Anrichten mit Salz würzen, mit der Gewürzkruste belegen und kurz im Ofen erhitzen.

Für das Gewürzcrumble

Zutaten (2 Personen)

100
g
Weiche Butter
65
g
Kristallzucker
120
g
Mehl
1
EL
Dunkler, brauner Rohrzucker
1
TL
Speisesoda (Brausepulver)
1
Msp.
Zimt
1
Msp.
Ingwerpulver
1
Msp.
Nelke (od. Molet od. Wildgewürz)
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Die Butter schaumig schlagen, den Zucker dazugeben und cremig rühren. Mehl, Soda, Zimt, Ingwer, Nelke und Gewürze zugeben. Danach die Masse in Krümel auf ein Backblech auflegen und bei 175 Grad goldbraun backen. Die Krümel auskühlen lassen und in einen Mixer geben und zu Bröseln mixen.

Für die Sanddornbeeren

Zutaten (2 Personen)

200
g
Sanddornbeeren
0,1
l
Apfelsaft
0,5
cl
trockener Weißwein
0,1
cl
Perlwein
80
g
Gelierzucker
5
Stück
Zitronenscheiben
2
Nelken
2
Kardamomkapseln
4
Pfefferkörner
3
Wachholderblätter
1
Msp.
Piment d'Espelette
  • Alles zusammen aufkochen und abschmecken. Die Sanddornbeeren in Gläser füllen, mit Sud auffüllen und im Ofen bei 85°C ca. 20 min einmachen (halb dampf/halb Hitze). Die Menge ergibt 2 Gläser.

Schalotten-Ingwer-Sauce

Zutaten (2 Personen)

8
Schalotten, geschält und in Stäbe schneiden
50
g
eingelegter Ingwer in Streifen geschnitten
4
cl
Ingwersaft
150
ml
Rotwein
100
ml
Portwein
300
ml
kräftige Wildjus
Butter
Olivenöl
1 Thymianzweig, 1 Lorbeerblatt, Maldonsalz, schwarzer Pfeffer a.d.M., Zucker
  • Schalotten in Olivenöl anschwitzen, Ingwer zugeben und mit Ingwersaft ablöschen. Portwein und Rotwein zugeben und einkochen lassen. Mit Kräutern, Gewürzen und Wildjus ablöschen und um 1/3 reduzieren. Mit Butterflocken verfeinern.

Rot Bete-Püree & Betenschnitze

Zutaten (2 Personen)

2
rote Beten
1
weiße Bete
1
gelbe Bete
grobes Meersalz
5
Stück
Schalotten fein würfeln
250
g
Butter
40
ml
Sherry-Essig
50
g
Zucker
300
ml
Geflügelfond
Salz, Cumin, Orangenschale, Olivenöl
  • Die Beten einzeln in Folie wickeln, auf eine Schicht grobes Salz setzen und im Ofen 45 Minuten bei 190°C garen, bis sie weich sind. Die Haut der noch warmen Beten abziehen und zwei der roten Beten in 2 Zentimeter große Würfel schneiden. Schalotten in 50g Butter anbraten, die gewürfelte rote Bete anbraten und mit Sherryessig, Zucker und Gewürzen abschmecken.
  • Reduzieren lassen, dann Geflügelfonds zufügen und einkochen, bis die ganze Flüssigkeit vollständig verdampft ist. Mit Butter zu einem weichen Püree mixen. Durch ein Sieb passieren. Das Püree beiseite stellen.
  • Die restlichen Beten für die Garnitur in gleichmäßige Schnitze schneiden und in Olivenöl anschwitzen.

Für die Rote Bete-Waffeln

Zutaten (2 Personen)

250
g
Butter
100
g
Zucker
150
g
Mehl
150
g
Weizenpuder
0,5
TL
Backpulver
4
Stück
Eier (Eigelb und Eiweiß voneinander trennen)
150
g
Rote-Bete-Püree
20
g
Salz
Rapsöl (für das Waffeleisen)
Pfeffer, Msp. Cumin, gemahlener Piment, Orangenschale
  • Butter, Zucker, Mehl, Weizenpuder, Backpulver, Eigelb und Gewürze miteinander vermengen. Rote- Bete- Püree unterziehen. Eiweiß schlagen und der Masse unterheben.
  • Waffeleisen mit Pflanzenfett einfetten und aus dem Teig  Waffeln backen.

Anrichten

  • Rote Bete quer über den Teller als Strich anrichten. Bete-Gemüse und Waffel dazusetzen. Fleisch anschneiden, würzen und auf das Püree in die Mitte setzen. Sanddornbeere neben das Reh geben.
  • Mit Vogelmiere garnieren.

Aus dem Weinguide Deutschland 2016

Mehr zum Thema

Rezept

Mangalitza-Schweinebauch mit 
Rahmknödel

Zu dem von Max Stiegl im dunklen Bier geschmorten Schweinebauch werden am besten Bio-Karotten der Sorte »Purple Haze« serviert.

Rezept

Pilzrolle mit Garnelen und Kraut

Die Blätterteigrolle füllt Constantin Fischer mit einer Masse aus getrockneten Pilzen, Rotkrautsalat und Gewürz-Garnelen komplettieren das Gericht.

Rezept

Confierter Saibling mit Tomate, Speck & Spinat

Der Saibling zieht in einer Mischung aus dem Fett vom Speck und verschiedenen Ölen gar, für Farbkleckse ist mit Tomaten und Püree gesorgt.

Rezept

Entenbrust mit Brombeer-Orangen-Glasur und Blumenkohlpüree

Die Entenbrüste werden in einer fruchtigen Glasur aus Brombeeren und Orangen knusprig gebraten und mit cremigen Blumenkohlpüree serviert.

Rezept

»Herzhafte« Pasta

Die Nudeln serviert Constantin Fischer mit einem Ragout aus Rinderherzen.

Rezept

In Cider langsam gegartes Schweinefleisch

Unkompliziert in der Zubereitung und voller Aromen – Rezepttipp aus dem Buch »Äpfel« von James Rich.

Rezept

Huhn im Kohlblatt

Constantin Fischers Interpretation einer Krautroulade – gebettet wird sie auf Roten Rüben, Rettich und Gemüse.

Rezept

Pitaburger mit Wachtelei

Brot, Laibchen und Cranberry-Ketchup – das alles macht Constantin Fischer selbst.

Rezept

Germknödel

Germknödel sind keine Wissenschaft – es braucht aber Gefühl und Geduld. Der Teig muss zweimal gehen, um schön luftig zu werden. Aber Vorsicht: Einmal...

Rezept

Miesmuscheln im Sud

Die Meeresfrüchte schmoren in einem aromatischen Weißwein-Fond mit Gelben Rüben.

Rezept

Maccheroncini con Pomodori Secchi, Spinaci e Sardine al Limone

Die Pasta kombiniert Constantin Fischer mit eingelegten, getrockneten Tomaten, Spinat, Fenchel und aromatischen Sardinen.

Rezept

Rinderrücken mit Aubergine und Pilzcreme

Rezepttipp aus dem Buch »Reben, Rebhuhn, Rebellion: Ein kulinarischer Streifzug durch die Pfälzer Küche«.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.