Plachuttas Opernball Tafelspitz

© Konrad Limbeck

© Konrad Limbeck

Für den Tafelspitz (6 Portionen):

Zutaten

1
Stück
Zwiebel, mit Schale, halbiert
2
kg
Tafelspitz
10-15
Stück
Pfefferkörner, schwarz
250
g
Wurzelwerk, geschält (Karotte, Gelbe Rübe, Sellerie und Petersilienwurzel, zu gleichen Teilen)
1/2
Stange
Lauch, halbiert, gewaschen
Brühe, gekörnt, bei Bedarf
Salz
Schnittlauchröllchen zum Bestreuen
Suppeneinlage nach Wunsch
  1. Zwiebel samt Schale in einer mit Alufolie aus-gelegten Pfanne ohne Fett an den Schnittflächen sehr dunkel bräunen. Fleisch kurz lauwarm waschen, abtropfen lassen.
  2. 3½ l Wasser aufkochen, Fleisch einlegen, schwach wallend kochen. Aufsteigenden Schaum ständig abschöpfen, Pfefferkörner und Zwiebel beigeben, schwach salzen. Die ungefähre Kochdauer beträgt 3 bis 3½ Stunden.
  3. Ca. 25 Minuten vor dem voraussichtlichen Garende Wurzelwerk, Lauch und, falls gewünscht, gekörnte Brühe beifügen. Gekochtes Fleisch aus der Suppe heben, in fingerdicke Scheiben schneiden.
  4. Anrichten und mit Salz und Schnittlauch bestreuen. Suppe abseihen, mit Salz abschmecken. Wurzelwerk in Scheiben, Lauch in Stücke schneiden und gemeinsam mit dem geschnittenen Fleisch in der Suppe servieren, mit Schnittlauch bestreuen.
  5. Bei Tisch entnehmen Sie zunächst die Suppe samt Wurzelwerk und Lauch und fügen die Suppeneinlage bei. Als zweiten Gang servieren Sie den Tafelspitz.

Für den Apfelkren aus rohen Äpfeln (4 Portionen):

Zutaten

300
g
Äpfel, säuerlich, geschält, entkernt
2-3
EL
Zitronensaft
15
g
Kren, gerieben
10
g
Zucker
Prise
Salz
1
EL
Öl
  1. Äpfel mit dem Krenreißer fein schaben und sofort (um Braunfärbung zu vermeiden) mit Zitronensaft verrühren.
  2. Kren, Zucker, Salz und Öl beimengen.

Für die Schnittlauchsauce (4 Portionen):

Zutaten

100
g
Weißbrot, entrindet
200
ml
Milch
2
Stück
Dotter, gekocht
2
Stück
Dotter, roh
Salz
Apfel- oder Hesperidenessig nach Geschmack
Pfeffer
Prise
Zucker
400
ml
Pflanzenöl, geschmacksneutral
1
Stück
Ei, gekocht, fein gehackt
4-5
EL
Schnittlauchröllchen
  1. Weißbrot in kalter Milch einweichen, anschließend leicht ausdrücken. Weißbrot, rohe und gekochte Dotter, Salz, Essig, Pfeffer und Zucker mit einem Stabmixer unter ständiger Beigabe von Öl zu einer sämigen Sauce verarbeiten.
  2. Gekochtes, gehacktes Ei und Schnittlauch einrühren, einige Stunden kühl aromatisieren lassen. 

TIPP

Falstaff-Weinempfehlung
2015 Weinviertel DAC Reserve Grüner Veltliner Selection, R&A Pfaffl, Stetten 

Zum klassischen Wiener Rindfleisch passt ein kraftvoller Grüner Veltliner, aber auch der Schmelz eines reifen Rieslings aus der Smaragd- oder Reserve-Kategorie oder ein stoffiger Wiener Gemischter Satz DAC, für Rotweinfreunde ein mittelgewichtiger Blauer Zweigelt oder Blaufränkisch.
www.weinwelt.at, € 12,99

Aus dem Falstaff Spezial Opernball 2017.

Mehr zum Thema

Rezept

Crostini di Zuppa

Die »italienische Mamma« verrät ihr Lieblingsgericht, das seit Generationen weitergegeben wurde.

Rezept

Gefüllter Kohl

Die Italienerin Lucia Gennari liebt Wien und kocht für uns gefüllten Kohl.

Rezept

Polpette Fritte

Marina Melegari, eine echte »italienische Mamma« verrät uns ein Rezept aus ihrem Repertoire.

Rezept

Lasagne al Forno

Ein klassisches Lasagne-Rezept mit Ragù alla Bolognese und Béchamel aus dem Kochbuch »Simply Pasta, Pizza & Co«.

Rezept

Osterkitz mit Cremolata und Bärlauch

Rezepttipp aus dem Buch »Meine besten Bärlauch-Rezepte« von Eckart Witzigmann.

Rezept

Rinderbeinscheiben / Maniok / Spinat

Die Maniok-Wurzel ist auch als Kartoffel der Inka bekannt und verleiht diesem Curry-Gericht als Beilage das besondere Etwas.

Rezept

Emsländer Kohlkopf

Falstaff stellt euch das Lieblingsgericht von Kammersänger Bernd Weikl vor.

Rezept

Blutwurst-Pflanzerl / Kartoffeln / Kraut

Herzhafter Klassiker, neu interpretiert: Die deftige Blutwurst wird mit exotischen Aromen verfeinert und von der feinen Säure des Krauts perfekt...

Rezept

Persisches Brathuhn

Ein saftiges und knuspriges Brathuhn, mit einem Hauch Lorbeer und Orange. Dazu Safranreis und Granatapfel, so schmeckt Julian Kutos’ persischer Traum.

Rezept

Stör / Mu-Err / Tomatenkraut

Nicht nur sein Kaviar, auch der Fisch selbst verspricht Genuss. Zum Beispiel in diesem Gericht von Constantin Fischer.

Rezept

Lammkeule / Karotte / Kartoffel-Maracujapüree

Constantin Fischer serviert einen klassischen Braten, der mit der Sous-Vide-Methode besonders zart wird. Dazu gibt’s ein Püree mit fruchtig-exotischer...

Rezept

Schnittlauch-Schlutzkrapfen mit Ziegenmilchfüllung und Radicchio Tardivo

Rezept von Markus Holzer, Restaurant ­»Jora-Hütte«, Innichen, Hochpustertal – aus dem Falstaff Spezial Südtirol.

Rezept

Forelle / Bunter Karfiol

Heimischen Fisch veredelt Constantin Fischer zu diesem Gericht, das Lust auf Frühling macht.

Rezept

Rostbraten / Soja- und Essig-Perlen

Nicht Perlen vor die Säue, sondern Perlen auf das Rind – Constantin Fischer verfeinert sein Gericht mit einer besonderen Zutat.

Rezept

Pikanter Muffin / Grüner Spargel

Der Frühling steht in den Startlöchern – mit diesem Rezept von Constantin Fischer.

Rezept

Gebackene Leberwurst / Ofenkartoffel

Zum schnellen, pikant-leckeren Hauptgang serviert Constantin Fischer einen würzigen Dip mit Bärlauch und Ingwer.

Rezept

Speckknödel

Der Vorarlberger »Knödelpapst« Peter Grüner verrät sein Rezept für die beliebten Speckknödel.

Rezept

Tomate / Poulet / Spargel

Falstaff-Blogger Constantin Fischer besuchte den Schweizer Koch Joel Kraaz und kreierte mit ihm dieses Gericht, das Lust auf Frühling macht.

Rezept

Steirischer Flammkuchen

Schnell, einfach und knusprig: Julian Kutos liebt den Steirischen Flammkuchen mit Moastabratl, Käse und Kren. Nicht aufs Kürbiskernöl vergessen! Mit...

Rezept

Huhn mit Salzzitrone

Ein leichtes Gericht das wunderbar zu sonnig-warmen Frühlingstagen passt.