Plachuttas Kaiserschmarren

© Konrad Limbeck

© Konrad Limbeck

Für den Kaiserschmarren:

Zutaten

120
g
Mehl, glatt oder universal
1/4
l
Milch
1
EL
Vanillezucker
Prise
Salz
4
Stück
Dotter
4
Stück
Eiweiß
50
g
Kristallzucker
ca. 50
g
Butter
30
g
Rosinen, in Rum eingelegt
30
g
Kristallzucker, zum Karamellisieren
Staubzucker zum Bestreuen
  1. Mehl mit Milch, Vanillezucker und Salz mit einem Schneebesen glatt verrühren, Dotter einrühren.
  2. Eiweiß mit Kristallzucker zu cremig-steifem Schnee schlagen, unter den Teig heben. Butter in 2 ofenfesten Pfannen oder einem flachen Bräter erhitzen, Masse eingießen, Rosinen darüberstreuen.
  3. Im vorgeheizten Backrohr (210 °C Ober-/Unterhitze) auf unterster Schiene ca. 9 Minuten backen, mit einer Backschaufel vierteln, wenden und ca. 3 Minuten fertig backen.
  4. Mit 2 Gabeln in ungleichmäßige Stücke zerreißen. Mit Kristallzucker bestreuen und im Backrohr oder auf dem Herd karamellisieren. Anrichten und mit Staubzucker bestreuen.

Für den Zwetschkenröster:

Zutaten

500
g
Zwetschken
1/2
Stück
Zimtrinde
2-3
Stück
Gewürznelken
60
g
Kristallzucker
1
EL
Zitronensaft
  1. Zwetschken waschen, halbieren und entkernen. Zimtrinde zerkleinern und mit Nelken in ein Leinentuch binden.
  2. 30 ml Wasser, Zucker, Zitronensaft und Zwetschken langsam erhitzen. Gewürzsäckchen beigeben, unter gelegentlichem Umrühren kernig-weich dünsten.
  3. Die Gardauer beträgt in etwa 35 Minuten. Bei -Bedarf etwas Wasser zugießen. Gewürzsäckchen entfernen. 

TIPP

Falstaff-Weinempfehlung
2015 Auslese Cuvée, Kracher, Illmitz 

Österreich verfügt über ein breites Angebot an hervorragenden edelsüßen Weinen. Da der Kaiserschmarren an sich schon sehr zuckerreich ist, empfiehlt sich eher eine fruchtbetonte Auslese oder eine schlanke Beerenauslese. Dabei stets auf eine finessenreiche Säurestruktur achten.
www.weinco.at, € 11,–

Aus dem Falstaff Spezial Opernball 2017.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

Rezept

Schokoladen-Ingwer-Torte

Die Kombination von Schokolade und Ingwer schmeckt nicht nur unwiderstehlich gut, sondern hat auch ordentlich Power!

Rezept

Quitten-Holunderparfait

Dieses Dessert aus dem Kochbuch »Das Glück der einfachen Küche« huldigt einer mittlerweile selten gewordenen Frucht.

Rezept

Ponzu Topfentorte mit karamellisierten Zitronenfilets

Ein Tortenklassiker neu interpretiert: Die Meindl Patissiers Josef Haslinger und Jürgen Vsetecka verfeinern die Topfentorte mit der Kikkomann...

Rezept

Scheiterhaufen mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott

Ein zuckersüßer Traum aus Oma’s Küche, serviert mit fruchtigem Erdbeer-Rhabarber-Kompott.

Rezept

Gerührter Wiener Eiskaffee

Julian Kutos feiert die Österreichische Kaffeekultur mit einem Klassiker, dem gerührten Wiener Eiskaffee, den er mit selbst gemachtem Eierlikör...

Rezept

Kaffee | Feigenblattkürbis | Kernöl | Kürbiskern Nougat | Schokolade

Dessertkreation von Josef Steffner vom »Mesnerhaus« anlässlich der Nespreso GOurmet Weeks 2020.

Rezept

Mini-Rhabarber-Crumble

Heiß oder kalt, weich oder knusprig, süß oder sauer: Ein Dessert, das in jeder Form gut schmeckt.

Rezept

Rhabarber-Himbeer-Vanille-Crumble

Im Handumdrehen zubereitet, sorgt dieser Crumble für fruchtigen Genuss.

Rezept

Mit Hibiskus gebackene Pfirsiche

Das Rezept stammt aus dem Kochbuch »nothing fancy« von Alison Roman, Kolumnistin der New York Times und Gourmet-Experte.

Rezept

French Toast mit Wasabi und Miso

Dass Wasabi nicht nur zu Sushi passt, zeigt Koch Simon Kotvojs mit seiner asiatischen Abwandlung von French Toast.

Rezept

Baba au Rhum nach Alain Ducasse

Es schadet gar nicht, mehr von den süßen Rum-Marillen-Küchlein als unbedingt nötig zu haben – gerade in der Weihnachtszeit.

Rezept

Tarte Bourdaloue

Mandeln, Birnen, Zimt und Rum – die Tarte Bourdaloue verfügt über ein ganzes Füllhorn an ­Herrlichkeiten. Große Patisseriekunst aus der Belle Époque!