Persisches Brathuhn

© Julian Kutos | Miele Center Pellet

© Julian Kutos | Miele Center Pellet

Für das Brathuhn:

Zutaten

1
Stück
Brathuhn (ca. 1,5 kg)
3
Stück
Orangen
6
Stück
frische Lorbeerblätter
2
TL
Paprika edelsüß
1
EL
Olivenöl
Salz
Schwarzer Pfeffer
100
ml
Cointreau
300
ml
Hühnerfond
3
Zweige
Thymian
1
Zehe
Knoblauch
1
EL
Honig
  1. Backofen auf 220°C Heißluft vorheizen. In die unterste Schiene ein tiefes Blech einschieben. Hühnerfond erhitzen.
  2. Eine Orange mit einem Sparschäler schälen. Orangenschale und Lorbeerblätter unter die Hühnerhaut schieben. 1 Orange in die Bauchhöhle geben. Huhn außen und innen salzen, innen pfeffern. Olivenöl mit Paprikapulver verrühren und das Huhn damit einstreichen.
  3. Für eine besonders schöne Form, das die Hühnerkeulen mit Garn zusammenbinden. Die Flügel und die Brust ebenfalls zusammenbinden.
  4. Huhn mit der Brust nach oben in eine Ofenform geben. Brathuhn für 10 Minuten braten. Danach herausnehmen, mit Cointreau und einem Schöpfer heißem Hühnerfond (ca. 150 ml) ablöschen. Knoblauchzehe mit Schale und Thymian in die Form geben. Hitze auf 150° C reduzieren. Huhn zurück in den Ofen schieben. Ein Glas kaltes Wasser auf das tiefe Blech gießen, Ofentür sofort schließen.
  5. Huhn für ca. 60 Minuten weiterschmoren lassen. Dazwischen das Huhn öfters mit Flüssigkeit übergießen. Nach Bedarf Wasser auf das untere Blech nachgießen.
  6. Backofen auf 200°C Heißluft aufheizen. Ofentür öffnen und Dampf herauslassen. Blech mit Wasser herausnehmen. Huhn mit restlichem Fond übergießen. Saft von einer Orange darüber gießen. Mit Honig einstreichen. Das Huhn für weitere 10 bis 15 Minuten braten, bis die Oberseite gut gebräunt ist und knusprig ist.
  7. Das Huhn zum Schluss pfeffern. Mit einer Geflügelschere oder einem Messer tranchieren. Orange aus der Bauchhöhle entfernen.
  8. Bratensaft aus der Ofenform abschöpfen, abschmecken und nachwürzen, mit etwas Cointreau verfeinern.

Für die Beilagen:

Zutaten

200
g
Basmatireis
Einige Safranfäden
1
Stück
Schalotte
1/2
TL
Salz
1
Stück
Lorbeerblatt
1
Stück
Nelke
250
g
Sauerrahm
125
g
Crème fraîche
Prise
Salz
Schwarzer Pfeffer
1
Stück
Granatapfel
  1. Reis unter fließendem Wasser waschen. Nelke in die Schalotte stecken. Reis mit Safran, Salz, Lorbeer, Schalotte und Nelke in einen Topf geben. 400 ml Wasser dazugeben und zum Kochen bringen. Zudecken, Hitze reduzieren und 15 Minuten köcheln lassen. Vor dem Servieren Schalotte, Nelke und Lorbeerblatt entfernen.
  2. Sauerrahm und Crème fraîche cremig rühren, salzen und pfeffern.
  3. Granatapfel entkernen. 

Servieren
Huhn mit Reis, Bratensaft, Granatapfelkernen und Sauerrahm-Crème servieren.

Danke an Miele Center Pellet, dass unser Blogger Julian Kutos dort kochen durfte.

TIPP

1 kg Huhn benötigt zirka 1 Stunde im Backofen. Passen Sie die Garzeit an das Gewicht an. 

Mehr Impressionen finden Sie in der Bilderstrecke:

Mehr zum Thema

Rezept

Käsknöpfle

Die traditionellen Käsknöpfle sind ein wahrer Genuss: Feine Eierteigware mit Vorarlberger Käse und Röstzwiebeln.

Rezept

Mit Oliven und Pinienkernen gefüllter Seeteufel

Das feste, grätenfreie Fleisch des Seeteufels hat einen feinen Krustentiergeschmack. Oliven und Pinienkerne unterstreichen diesen auf sehr elegante...

Rezept

Kalbsnierenbraten

Für viele Feinschmecker ist der Kalbsnierenbraten die Krönung der Wiener Innereienküche: Die unendlich zarte Niere wird umhüllt vom noch zarteren...

Rezept

Gefüllte Kalbskoteletts

Kalbskoteletts müssen dick geschnitten werden, damit sie saftig bleiben. Hier sorgt die Fülle aus Pistazien und Datteln für ein herrlich...

Rezept

Rindslungenbraten Colbert

Zartes Rindsfilet, würzige Sauce – so edel und klassisch gut kann Kohl sein. Macht ein bisschen Arbeit, aber lohnt sich!

Rezept

Rosa gebratener Mufflonrücken

Das Mufflon wurde einst von adeligen Jägern im Burgenland eingeführt, heute dürfen sich die Feinschmecker über sein herausragend feines und zartes...

Rezept

Tacos vom geschmorten Fasan

Fasan hat ein unendlich feines Aroma, aber er ist sprichwörtlich schwierig zu braten. Kenner schwören deshalb auf Schmoren – gerne auch mit exotischen...

Rezept

Frische Pasta mit Wildschweinragout

Wildschwein entwickelt beim Schmoren geradezu göttliche Aromen. In der Toskana wissen sie das, weshalb das – hier oft sehr günstige – Fleisch dort als...

Rezept

Kimchi-Burger von Rebel Meat

Die Komponenten des Burgers sind unter anderem Kimchi, Austernpilze, Gurken, Koriander, Chilischoten und Spicy-Mayo.

Rezept

Roastspitz von der alten Kuh mit Sauce Remoulade

Ein Rezepttipp von Spitzenkoch Walter Leidenfrost.

Rezept

Wiener Salonbeuschel mit Serviettenknödeln

Bernhard Stocker vom »Ludwig van« zeigt im Falstaff-Live Cooking, wie man Original Wiener Salonbeuschel mit Serviettenknödeln zubereitet. Hier das...

Rezept

Spaghetti Carbonara mit Guanciale

Ein Klassiker der italienischen Küche: Daniel Kellner präsentiert uns sein Rezept für cremige Spaghetti Carbonara mit dem luftgetrockneten und...

Rezept

Schulterspitz in Rotweinsauce mit Sellerietascherl

Sepp Schellhorn aus dem »Seehof« in Goldegg ist ein ganz wunderbarer Koch. Sein Schulterspitz betört mit ebenso heimeligen wie raffinierten Aromen.

Rezept

Steckrüben Gnocchi mit Parmesansauce und mariniertem roten Chicorée

Spitzenkoch Thomas Kellermann aus dem Gourmetrestaurant »Dichterstub'n« zeigt im Falstaff-Livestream exklusiv wie man sein leckeres Gnocchi-Rezepte...

Rezept

Knusprige Gänsekeule mit Laphroaig-Gravy, Rotkraut und Erdäpfelknödel

Dass Whisky auch hervorragend zu Gansl passt, zeigt uns diese Rezept-Kreation. Als Beilagen können Erdäpfelknödel und Rotkraut serviert werden.

Rezept

Erdäpfelwuzerl mit brauner Butter, Winterheckenzwiebel und hellem Miso

Küchenchef des Hotelrestaurants »Das Bootshaus«, Lukas Nagl, zeigt uns in seinem Video wie's geht. Das asiatisch angehauchte Rezept schmeckt übrigens...

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.