Penne Gorgonzola »Gapponese«

© Barilla

© Barilla

Keita Yuge über sein Sieger-Gericht der Pasta World Championship 2019: »„Welches japanische Produkt ist das bekannteste der Welt? Macha? Tofu? Wagyu? Dashi,...? Wir haben so viele sehr gute, sehr spezielle Produkte. Derzeit erhält Sake weltweite Aufmerksamkeit – bei Sake haben Sie gleich ein Bild von Japan vor Augen, nicht wahr? Sie wissen, woraus Sake gemacht wird: Hauptrohstoffe sind Reis, Wasser und »Koji«. »Koji« ist ein vom Koji-Schimmelpilz fermentierter Reis und tatsächlich das wichtigste Produkt in der japanischen Esskultur. Denn ohne »Koji« könnten wir weder Miso noch Sojasauce, weder Mirin noch Sake herstellen. Ich denke, »Koji« spielt in der japanischen Esskultur die gleiche »Big Player«-Rolle wie die Pasta in Italien. Deshalb habe ich mich bei der Pasta-Weltmeisterschaft dafür entschieden, aus »Koji« gemachte Produkte zu verwenden. Erleben Sie Gorgonzola Penne der nächsten Generation!«

Für die Pasta

Zutaten (4 Personen)

100
g
Barilla Penne Rigate

Für die Austern

Zutaten (4 Personen)

8
Stück
Austern
80
g
Schalotten
10
g
roher Schinken
etwas
kaltgepresstes Olivenöl zum Abschmecken
2
g
Algen

Für die Gorgonzolasauce mit »Kihouturu Jyunmaiginjyou«

Zutaten (4 Personen)

100
g
Gorgonzola Dolce
60
ml
Milch
40
ml
Sahne
etwas
Mehl
40
ml
Kihouturu Jyunmaiginjyou Sake

Für das Spinatpüree

Zutaten (4 Personen)

150
g
Spinat (nur die Blätter)
15
g
Pancetta
3
g
Knoblauch

Zum Garnieren

Zutaten (4 Personen)

10
getrocknete Spinatblätter
10
Austernblätter
Yuzusansyou Pulver zum Abschmecken
10
Walnüsse
10
sautierte Austern
  1. Austern öffnen – ihren Saft dabei in einer Schüssel auffangen – sieben und  beiseite stellen.
     
  2. In einem Topf die Schalotten mit etwas Olivenöl anschwitzen, bis sie ganz leicht braun sind. Prosciutto und Algen dazugeben und einige Minuten mitkochen lassen. Danach die Austern und ihren Saft hinzufügen und nochmal einige Minuten leicht köcheln lassen. Mit einem Mixer zu einer samtigen Sauce mixen. Beiseite stellen.
     
  3. Gorgonzola grob würfeln und leicht mit ein wenig Mehl bestäuben. In einem großen Topf Milch, Sahne und Kihouturu Jyunmaiginjyou Sake leicht köcheln lassen. Den Gorgonzola zugeben und so lange rühren, bis der Käse geschmolzen ist und eine perfekte, sämige Sauce entsteht.
     
  4. Pancetta-Speck zusammen mit Knoblauch in einem Topf goldbraun anbraten. Die Spinatblätter dazugeben und weich kochen. Den Knoblauch heraus nehmen, Speck und Spinat zu einem sämigen Püree mixen. Beiseite stellen und warm halten.
     
  5. Anrichten: In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Salz (7g /l Wasser) und die Penne hinzugeben. Die Pasta laut Packungsanleitung „al dente“ kochen, abseihen und anschließend mit der zuvor zubereiteten Austernsauce in einer großen Pfanne kurz anbraten, Pasta in der Sauce schwenken. In die Mitte des Tellers die Gorgonzola-Sauce geben, die Penne in Austernsauce darauf anrichten. Alles mit getrocknetem Spinat und Austernblättern dekorieren und mit dem Spinatpüree garnieren. Die gekochten Auster hinzugeben, mit dem Yuzusansyou-Pulver und den geriebenen Walnüssen bestreuen. Sofort servieren.

www.barilla.com