Pasta Felicetti mit Spinat und Speck

© Constantin Fischer

© Constantin Fischer

Für die Nudeln:

Zutaten (4 Personen)

Für die Sauce:

Zutaten (4 Personen)

250
g
frischer Spinat
100
g
Speck, gewürfelt
3
Jungzwiebeln
250
ml
Gemüsebrühe
Mascarpone
Salz
Pfeffer
1/2
TL
Koriander, geschrotet
4
Eigelb
Parmesan
  1. Die Pasta laut Verpackungsangabe in ausreichend Salzwasser kochen (ca. 3 Minuten vor der vorgeschriebenen Kochdauer abseihen, da die Nudeln dann in der Sauce fertig gar zeihen).

  2. Spinat waschen, abtropfen lassen und in Streifen schneiden. In eine Schüssel geben und beiseite stellen. Die Jungzwiebeln putzen und in Scheiben schneiden. Den gewürfelten Speck in eine Pfanne geben und langsam kross backen. Jungzwiebel und Spinat beigeben, mit der Gemüsebrühe aufgießen und beiseite stellen. Zwei Esslöffel Mascarpone einrühren und mit Salz sowie etwas Pfeffer abschmecken. Nudeln und Koriander beigeben und fertig garen lassen.

  3. Das Eigelb kommt erst zum Servieren mit geriebenem Parmesan auf die Spaghetti und wird beim Essen am Teller unter die Nudeln gerührt.
Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.

Mehr zum Thema

Rezept

Vollkorn Spaghetti mit Zucchini und Karotten

Farbenfrohe Veggie-Pasta, die im Handumdrehen zubereitet ist.

Rezept

Knuspriges Bio-Karpfenfilet im Apfel-Kernölsud

Kombiniert wird das Fischgericht von Transgourmet Vonatur mit Wurzelgemüse und einem Krenschaum.

Rezept

Branzino dell'Adriatico All'Aglio, Olio e Peperoncino

Eine Spezialität von der italienischen Adriaküste: Branzinofilets mit Öl und Chili.

Rezept

Paprikahendl mit Sichuanpfeffer

Das herbstliche Wohlfühlessen ist bei uns noch eine Sichuanpfefferspur aufregender – und extra mollig von einem bisserl Miso.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.