Papet Vaudois

Gekrönt wird der Eintopf meist mit einer Waadtländer Saucisson. 

Foto beigestellt

Gekrönt wird der Eintopf meist mit einer Waadtländer Saucisson. 

Foto beigestellt

Zutaten (4 Personen)

2
Stück
Waadtländer Saucissons (je ca. 380 g)
1
Zwiebel
1
kg
Lauch
600
g
Erdäpfel
3
EL
Butter
2
EL
Mehl
2
dl
Milch
2
dl
Weißwein
1
dl
Bouillon
Salz
Pfeffer
Muskat
  1. Den Lauch waschen und in ca. drei Zentimeter lange Stücke schneiden. 
  2. Die Zwiebel hacken und in einem EL Butter andünsten, Lauch beifügen und kurz dämpfen. Mit Salz und Pfeffer würzen, Weißwein und Bouillon dazugeben und zehn Minuten kochen.
  3. Einen dl der Flüssigkeit in ein Gefäß schöpfen und beiseitestellen.
  4. Die geschälten und in Würfel geschnittenen Erdäpfel hinzugeben, zehn Minuten weiterkochen und dann die Würste zwanzig Minuten auf dem Lauchgemüse zugedeckt ziehen lassen.
  5. Restliche Butter in einem Pfännchen erhitzen, Mehl dazugeben und kurz dünsten. Mit Milch ablöschen und den Lauchsud dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, zehn Minuten köcheln und dann unter das Gemüse rühren.
  6. Lauchgemüse und die in Scheiben geschnittene Wurst auf Tellern anrichten. 

Mehr zum Thema

News

World Wide Wurst: Die besten Würste der Welt

Ob Lamm oder Rind, Schwein oder Kalb – die grandiose Vielfalt unter den Wurstsorten erfreut jeden Feinschmecker. Wir stellen neun Würste vor, die zu...

Rezept

Bratwurst selber wursten

Selbstgemacht schmeckt meist am besten – auch bei Würsten. Anja Auer zeigt in nur zwei Anleitungsschritten wie es geht – das perfekte Mitbringsel für...

Rezept

Reh-Bratwurst selber wursten

Anja Auer erklärt, wie man selbst Würste herstellen kann – und stellt fest, dass das gar nicht so schwer ist, wie es vielleicht zuerst klingt.

News

Urs Bolliger im Falstaff-Talk: Es geht um die Wurst

Der Geschäftsführer der Sortenorganisation Appenzeller Fleischspezialitäten über die Bedeutung von Regionalität, die Wahrung von Ursprung und darüber...

Rezept

Bayerischer Bratwurst Pie mit Sauerkraut

Die bayerische Variante des herzhaften Kuchens vereint Nürnberger Rostbratwürste, Sauerkraut und Kartoffelpüree unter einem Mürbeteigmantel.

Rezept

Hot Dog by Bobby Bräuer

Bobby Bräuer verrät das Rezept für seinen absoluten Lieblings-Hot-Dog mit den obligatorischen Zwiebelringen und knusprigem Pancetta.