Pain de Campagne (Weizensauerteig Brot) / Ziegenkäse Dip

Brot im Topf

© Julian Kutos

Brot im Topf

Brot im Topf

© Julian Kutos

Für den Sauerteig

Zutaten

400
g
Weizenmehl T700
400
g
Wasser
  • Am ersten Tag, in einer Schüssel 100g Mehl und 100g Wasser miteinander vermischen und an der Raumtemperatur fermentieren lassen.
  • Am zweiten Tag wieder 100g Mehl und 100g Wasser dazumengen und weiter fermentieren lassen.
  • Am dritten Tag 200g Mehl und 200g Wasser dazugeben und dem Sauerteig noch einen Tag geben.
  • Am vierten Tag ist der Sauerteig fertig.
  • Sauerteig ist im Kühlschrank bis zu 1 Woche haltbar.

Für den Brotteig

Zutaten

500
g
Weizenmehl T700
150
g
Weizenmehl T480
500
g
Wasser
150
g
Sauerteig
15
g
Salz
40
g
Germ, frisch
1
Prise
Zucker
  • In einer Schüssel, Germ in Wasser auflösen. Mit den restlichen Zutaten verbinden. Teig von Hand für mindestens 10 Minuten kneten, alternativ eine Küchenmaschine verwenden.
  • Teig in einer Schüssel geben, mit Folie bedecken und drei Stunden aufgehen lassen. Nach jeder Stunde den Teig einschlagen, für feine Poren.
  • Für noch besseres Brot, den Teig über Nacht an der Raumtemperatur aufgehen lassen.

Backen

  • Backofen auf 250 °C vorheizen. Den Gusseisen Topf mit Deckel in den Backofen stellen und für mindestens 30 Minuten wärmen.
  • Aus dem Teig einen Laib formen. Den heißen Topf aus dem Ofen nehmen, mit reichlich Mehl den Topfboden bestreuen, den Teig in den Topf geben, mit einem scharfen Messer das Brot drei Mal einschneiden.
  • Das Brot in den Ofen einschießen, für 10 Minuten anbacken. Danach die Temperatur auf 220 °C reduzieren und für weitere 40 bis 60 Minuten weiterbacken. Nach 40 Minuten Backzeit das Brot aus dem Topf nehmen, ohne Topf fertig backen.
  • Das Brot ist fertig, wenn es sich beim anklopfen auf den Boden hohl anhört.
  • Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Für den Ziegenkäse-Dip

Zutaten

150
g
Ziegenfrischkäse
30
g
frische Kräuter (Petersilie, Basilikum, Thymian, Schnittlauch, et cetera, ...)
1
EL
Olivenöl
Fleur de Sel
Zitronenzeste
Schwarzer Pfeffer
Honig zum Servieren
Walnüsse zum Servieren
Rucola zum Servieren
  • Kräuter zupfen und fein hacken. In einer Schüssel alle Zutaten sanft miteinander verbinden.
  • Ziegenkäsedip auf das Brot streichen, mit Walnüssen, Honig und Rucola servieren.

Mehr zum Thema

Rezept

Rezept-Video: Steinofenbrot

Brotbacken boomt ? im Tutorial zeigt Falstaff-Blogger Julian Kutos, wie's geht.

Rezept

Irish Soda Bread

Soda Bread schmeckt am besten, wenn es noch warm gegessen wird. Das kreuzförmige Muster mag praktisch sein, um das noch warme Brot zu teilen ? echte,...

Rezept

Dänische Hartweizenboller für Morgenmuffel

Frisch gebackene ? nicht nur frisch aufgebackene ? Weckerln zum Frühstück, ganz ohne morgendliche Schufterei.

Rezept

Blätterteig-Apfel-Tascherl

Julian Kutos lernte das Backhandwerk von seiner Großmutter mit Apfel-Tascherln aus Blätterteig. Knusprig, saftig und fruchtig, schnell zubereitet,...

Rezept

Faschingskrapfen

Unsere Omas haben noch ein ziemliches Tamtam um Germteig gemacht: bloß kein Zug in der Küche! Türen zu! Heutzutage in Zeiten der Zentralheizung sind...

Rezept

Sesam Flesserl

Schon mal Flesserl selbst gebacken? Julian Kutos zeigt wie das oberösterreiche Gebäck ganz einfach gelingt.

Rezept

Kleine Marillen-Handkuchen

Die kleinen Naschereien sind ideal für’s Picknick oder für den Marillen-Genuss to go.