Mezzi Rigatoni mit weißer Butter, roten Garnelen und Kapernpulver

Genuss auf höchstem Niveau

© Barilla

Genuss auf höchstem Niveau

© Barilla

Im Hintergrund ein französischer Klassiker, in der Hauptrolle das sizilianische Meer: Es ist ein spannender Dialog zwischen Pasta und Zutaten, den dieses Gericht zum Leben erweckt. Eine klare, harmonische Kombination aus zurückhaltendem Flüstern und klangvollen Inselstimmen, aus Erinnerungen an den Winter und die südliche Sommersonne vor dem nahenden Herbst. Die anmutige Säure der weißen Butter - der Klassiker unter den französischen Fisch- und Meeresfrüchtesaucen - verbindet die Pasta und das Garnelenfleisch. Dessen jodierte Süße findet sich in der Salzigkeit der Kapern wieder, die mit ihrem Röstaroma ihrerseits an Kaffee erinnern.

Durch ihre rauen Rillen können die Mezzi Rigatoni sehr viel von der köstlichen weißen Butter aufnehmen, ihre zylindrischen Hohlräume sind groß genug für einige kleine Garnelenstücke. Dank ihrer perfekten, kompakten Form und Größe kann man diese Pasta - zusammen mit den Meeresfrüchten - mit einem Löffel aus dem Teller fischen.

Zutaten (4 Personen)

400
g
Barilla AL BRONZO Mezzi Rigatoni
100
g
Butter
2
Stück
Schalotten
100
ml
Essig
100
ml
Wein
12
Stück
geputzte rote Garnelenschwänze
30
g
Kapern aus Pantelleria in Meersalz
etwas
Zitronenschale
etwas
Majoranblätter

Zubereitung:

  1. Zubereitung der weißen Butter:
    Schalotten, Wein und Essig in einen Topf geben und auf die Hälfte reduzieren. Schalotten herausnehmen und die Sauce mit der kalten, in Stücke geschnittenen Butter binden. Die geschälten und entdarmten Garnelen zu einem groben Tatar schneiden, mit Öl, etwas Salz und Zitronenabrieb vermengen.
  2. Das Kapernpulver – ein großartiger natürlicher Geschmacks-verstärker – lässt sich am besten herstellen, indem man die Kapern für ca. 50 Minuten im Backofen oder im Dörrgerät trocknet und dann zermahlt.
  3. Die Pasta bissfest kochen, abgießen und mit der weißen Butter vermischen. Garnelentatar hinzu geben und mit den restlichen Garnelen, einigen Majoranblättern und dem Kapernpulver anrichten.

Bon appetito!


AL BRONZO - Genuss auf höchstem Niveau

Für die Produktion greift Barilla auf die alte Tradition des Bronze-Herstellungsverfahrens zurück. Bei der »LAVORAZIONE GREZZA« Methode wird der Pastateig durch spezielle Bronzeformen mit Mikrogravuren gepresst. Dies erhöht den Widerstand des Pastateigs und veredelt die Pasta-Oberfläche mit einem strukturellen Netz von Unebenheiten. Das Ergebnis ist eine Pasta mit einer intensiven Rauheit.

© Barilla

Ihren vollmundigen Geschmack und ihre außergewöhnliche Bissfestigkeit verdankt AL BRONZO einer erstklassigen Hartweizenmischung, die der Pasta auch eine nuancenreiche, goldgelbe Farbe und einen hohen Proteingehalt von über 14% verleiht. Aufgrund der Stärke des Teigs und der rauen Oberfläche bindet die Premium-Pasta Würze und Saucen optimal, was zu einem vollendeten »al dente« - Geschmackserlebnis führt.

Für die AL BRONZO Linie wählte Barilla fünf der beliebtesten Pasta-Sorten: Linguine, Spaghetti, Fusilli, Penne Rigate und Mezzi Rigatoni.

Weitere Rezepte finden sie unter barilla.com.