Maronischnitten

© Michael Reidinger

Maronischnitten

© Michael Reidinger

Boden:

Zutaten

120
g
Butter
150
g
Schokolade
6
Eidotter
6
Eiklar
110
g
Zucker
180
g
geriebene Mandeln

Maronicreme:

Zutaten

300
g
Maronifarce
100
g
Zucker
Vanillezucker
Zimt
1
Schuss
STROH 80
400
ml
Obers
4
Blatt
Gelatine

Außerdem:

Zutaten

Ribiselmarmelade

Zum Dekorieren:

Zutaten

Maronifarce
etwas
STROH 80
Läuterzucker
gehackte Pistazien
  • Für den Boden Butter und Schokolade in einem Gefäß über einem warmen Wasserbad schmelzen. Eiklar mit dem Zucker steif schlagen. Eidotter unter die geschmolzene Butterschokolade rühren. Die Schokomasse und die Mandeln unter die Eiweißmasse heben. Die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verstreichen. Im Rohr bei 150 °C Umluft 25 Minuten backen.

  • Für die Maronicreme die Gelatine in kaltem Wasser quellen lassen. Die Maronifarce mit Zucker, Vanillezucker, Zimt und einem Schuss Rum glatt rühren. Die Gelatine im warmen Wasserbad mit etwas Obers auflösen. Anschließend das Obers leicht aufschlagen. Gelatine unter die Maronifarce heben und anschließend das leicht geschlagene Obers in drei Teilen unterheben. (So wird die Maronifarce aufgelockert und das Volumen des Obers bleibt besser erhalten.)

  • Für die Fertigstellung den Schokoladefleck halbieren. Eine Hälfte mit Ribiselmarmelade bestreichen und dann die andere Hälfte daraufsetzen. Eine passende Metallkapsel um den Fleck geben und die Maronicreme gleichmäßig auf der Oberfläche verteilen und verstreichen. Einfrieren und in gewünschte Portionen schneiden.

  • Zum Dekorieren etwas Maronifarce mit Rum und Läuterzucker dressierfähig machen und auf die gefrorenen Schnitten dressieren.
Rezept aus dem Kochbuch »STROH – The Spirit of Austria«
www.stroh.at