Maroni Gnocchi / Kohlsprossen / Granatapfel

Köstlich und optisch ansprechend

© Schenkel Delikatessen

Köstlich und optisch ansprechend

© Schenkel Delikatessen

Zutaten

450
g
mehlig kochende Kartoffeln
300
g
Schenkels naturbelassenes Maroni Püree, ungesüßt
3
Stück
Eigelbe
160
g
Mehl glatt
etwas
Salz
etwas
Muskatnuss
200
g
Kohlsprossen
4
EL
Walnussöl
50
g
Butter
1
Stück
Thymianzweig
1
Stück
Granatapfel

Kartoffeln schälen und in kochendem Salzwasser weich kochen. Gekochte Kartoffeln abschütten (Diese Schritte am besten schon am Vortag erledigen). Durch eine Presse drücken oder mit einer Teigkarte durch ein Sieb streichen. Schenkel’s Maroni Püree, Eigelbe und Mehl hinzufügen und alles zu einem glatten Teig kneten. Diesen mit Salz und Muskatnuss abschmecken.
 
Kohlsprossen putzen, halbieren und in kochendem Salzwasser circa 4-5 Minuten weich garen. (Oder die Blätter – Blatt für Blatt – abzupfen) Anschließend in kaltem Wasser abschrecken. Granatapfel halbieren, mit einer Hand halten und mit einem Esslöffel kräftig auf die Schale klopfen. So lässt er sich am effektivsten entkernen.

Gnocchiteig zuerst zu etwa 2cm dicken Würsten rollen, diese dann in kurze Stücke teilen und zu runden Kugeln formen. Auf einer Gabel oder auf einem Gnocchibrett abrollen.  Gnocchi in leicht köchelndem Salzwasser circa 4 Minuten garen. Anschließend mit einem Siebschöpfer herausheben, abtropfen lassen und in heißem Walnussöl in einer großen beschichteten Pfanne anbraten. Kohlsprossen und einen Thymianzweig hinzufügen und mit Butter unterschwenken. Abschließend alles nochmals mit Salz würzen. Auf einem Teller anrichten und mit Granatapfelkernen bestreuen.