Lebkuchen-Knöderl

Symbolbild © Shutterstock

Symbolbild © Shutterstock

Zutaten

300
g
Lebkuchenreste
170
ml
Milch
2
Eier
1
Prise
Salz
Semmelbrösel (optional)
  • Den Lebkuchen klein schneiden und mit der lauwarmen Milch übergießen. Die Masse ca. 30 Minuten ziehen lassen.

  • Die Eier und das Salz in die Masse einarbeiten. Ist die Masse zu trocken, noch etwas Milch beigeben, ist sie zu feucht, mit weiteren Lebkuchenresten oder mit Semmelbröseln binden.

  • Aus der Lebkuchenmasse kleine Knöderl formen und diese in ausreichend heißem Wasser (nicht kochend!) gar ziehen lassen.

Dazu passt jede Art von Kompott, Zwetschgenröster oder auch Vanillesauce.

TIPP

Dieses einfache Rezept kann nach Herzenslust adaprtiert werden. So kann man beispielsweise alten Lebkuchen und alten Stollen im Verhältnis 50:50 mischen oder man verfeinert die Lebkuchenreste mit klein gehackten Trockenfrüchten oder Nüssen. Wenn gewünscht kann man die Knöderl nach dem Kochen auch noch in Butter und Zucker karamellisieren.