Kokos-Mandel-Pralinen

Die Kokos-Pralinen werden oft auch als »Raffaello«-Kugeln interpretiert.

© Cornelia Schüller

Die Kokos-Pralinen werden oft auch als »Raffaello«-Kugeln interpretiert.

© Cornelia Schüller

Zutaten

100
g
weiche Butter
100
g
Staubzucker
1
TL
Bio Kokosöl, nativ
1
TL
Vanillezucker
300
g
weiße Schokolade
160
g
Kokosflocken
Ganze Mandeln, geschält
Papierformen (für die Pralinen)
  1. Butter und Zucker schaumig rühren.
  2. Vanillezucker, Kokosöl und »Kokos in Ekstase« beimengen.
  3. Weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen und flüssige Schokolade unter die anderen Zutaten mengen.
  4. Zuletzt die Kokosflocken unter die Masse ziehen.
  5. Für die Pralinen je eine Mandel mit der fertigen Creme ummanteln und zu kleinen Kugeln formen.
  6. Anschließend die Pralinen in Kokos wälzen.
  7. In Papierförmchen setzen und kalt stellen.

TIPP

Die Pralinen entfalten einen noch besseren Geschmack, wenn sie nicht kalt sondern zimmerwarm serviert werden.