Kirschenplotzer

© Engelhorn GmbH & Co. KGaA, Mannheim

© Engelhorn GmbH & Co. KGaA, Mannheim

Was hat Tristan Brandt zu seinem Rezept inspiriert?
Mich hat immer fasziniert, wie sich alte Gerichte im Laufe der Zeit verändern. Der Kirschenplotzer, den es ja nicht nur in der Pfalz gibt, sondern auch im Badischen und Schwäbischen, war wahrscheinlich anfangs eine Art Resteverwertung. Da konnten etwa die Reste vom sonntäglichen Hefezopf aufgebraucht werden. Das Brot wurde erst später, beispielsweise durch Zwieback, ersetzt.

Im Garten meiner Eltern steht bis heute ein großer Kirschbaum, von dem ich als Kind die Kirschen gepflückt habe. Daher resultiert meine Vorliebe für Kirschen – insbesondere für den gedeckten Kirschkuchen meiner Mutter. Er war und ist ein Traum. Nun, wer weiß, vielleicht backt sie demnächst nach meinem Rezept …

Für eine Springform von mindestens 24, besser 26 Zentimeter Durchmesser

Zutaten

500
ml
lauwarme Milch
150
g
altbackene Brötchen
50
g
Zwieback
50
g
altbackenes Weißbrot
800
g
Kirschen, nicht entkernt
120
g
weiche Butter
1
Pk.
Vanillezucker
250
g
Zucker
5
Eier, getrennt
60
g
gemahlene Mandeln
1
TL
Zimt
3
EL
brauner Rum
Salz
Puderzucker

Die Milch in einem Topf erwärmen, über Brötchen, Zwieback und Brot geben und alles für 15 Minuten einweichen lassen. Währenddessen die Kirschen waschen und trockenlegen. Weiche Butter mit Vanillezucker, Zucker und 5 Eigelb mit einem Mixer aufschlagen. Sobald die Eimasse eine luftige Konsistenz hat, Mandeln, Zimt und den Rum dazugeben.

Die eingeweichte Brotmasse leicht ausdrücken, zu dem Teig geben und mit der Hand vermengen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und mit den Kirschen vorsichtig unter den Teig heben. Die Springform bis zum oberen Rand einfetten und den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Die Backform mit dem Teig befüllen und für eine Stunde bei 180° C im Ofen backen. Mit einem Holzstäbchen eine Stechprobe vornehmen – bleibt beim Einstechen des Stäbchens in der Mitte des Kuchens kein Teig haften, so kann der Kuchen aus dem Ofen genommen werden.

Den Kuchen aus der Form lösen, erkalten lassen und abschließend mit Puderzucker bestäuben.


Cover beigestellt

Tristan Brandt, Ruth Alice Fitz, Ulla Hofmann  
Reben, Rebhuhn, Rebellion: Ein kulinarischer Streifzug durch die Pfälzer Küche
Edition Panorama, Mannheim
€ 29,80 – ISBN 978-3-89823-603-4

Mehr zum Thema

Rezept

Passion Cake mit Zitronenglasur

Diese Kuchen-Kreation kommt von Herzen und eignet sich ideal zum Verwöhnen der Liebsten.

Rezept

Kirschblüten-Cheesecake

Am besten schmeckt dieser fühlingshafte Cheesecake mit zerbrochenen Meringuestücken und frischen Kirschblüten.

Rezept

Sachertorte

Wer an Wien denkt, dem fällt sicherlich auch die bekannteste Torte Österreichs ein: Die Sachertorte darf in der Wiener Küche nicht fehlen.

Rezept

Kardinalschnitte mit Vanillecreme

Rezept von Leopold Schön aus dem »Zum schwarzen Kameel«.

Rezept

Granatapfel Tarte

Die Granatapfel Tarte von Julian Kutos und majaflorea ist ein wunderschöner Abschluss nach dem Weihnachtsessen. Mit VIDEO!

Rezept

Saftiger Heidelbeer-Gugelhupf

Dieser Kuchen kann mit selbstgemachter Rotwein-Glasur verfeinert werden.

Rezept

Weiße Schokoschnitten

Kreation aus dem Restaurant »Rote Bar« im Wiener »Hotel Sacher« mit salzigem Butterkeks und Hollerröster.

Rezept

Tarte an ganzen Weichseln

Frisch-fruchtiges Sommer-Rezept aus Staud's kleiner Kochschule.

Rezept

Die Wundertorte

Die Zuger Konditorei «Speck» ist bekannt für ihre herrlich saftige und fluffige Kirschtorte und organisiert tägliche «Kirschtorten-Führungen». Hier...

Rezept

Mega Macaron Torte

Zum Geburtstag ihrer Tochte hat Nadine Levy Redzepi improvisiert und eine riesige Macaron Torte gebacken.

Rezept

Hollunderblüten-Erdbeer-Torte

Die leckere Erdbeer-Torte mit fruchtigen Hollunderblüten ist mit iSi nicht nur schnell zubereitet, sie sieht zudem wunderbar aus.

Rezept

Capri-Torte

Die Capri-Torte ist sozusagen die »Sachertorte« Neapels. Ein schlichter Klassiker von betörendem Geschmack!

Rezept

Matcha-Törtchen

Kissa Tea verrät ein leckeres Torten-Rezept, das sich auch perfekt als Osterkuchen eignet.

News

Buchtipp: Das Original Sacher Backbuch

Von der weltberühmten Sachertorte über flaumige Germknödel bis hin zum saftigen Marillenstollen: Das Traditionshotel Sacher stellt im neuen Kochbuch...